Vans hat es geschafft, in den vielen Jahren Firmengeschichte stets seinen guten Ruf in der kritischen Skate- & Snowboard-Szene zu bewahren. Wie kommt das?

Vans

Die Geschichte von Vans ist vielen bekannt und per Mausklick im Internet unter vans.com hübsch aufbereitet nachzulesen. Hingegen viel weniger bekannt ist, welche Verbundenheit die Treter mit den Waffelsohlen unter Geleichgesinnten in den 1980ern und 1990ern hier in Mitteleuropa hervorriefen. Lief man einem anderen Typen mit Vans an den Füßen über den Weg, blieb man oft stehen, grüßte sich und nicht selten verabredete man sich zum Skaten. Wer Vans-Schuhe trug, gab sich als Skater zu erkennen und war Teil der Szene. Das war lange Zeit bevor die Skate-Sneakers-Schwemme es unmöglich machte, die echten von den Möchtegern-Skatern zu unterscheiden.

Stacy Peralta in Coldwater. Back in the days | © Vans
Stacy Peralta in Coldwater. Back in the days | © Vans

Die kalifornische Kultmarke, die 1966 von den beiden Brüdern Paul und Jim Van Doren gegründet wurde, hat es geschafft, sich über ein halbes Jahrhundert weiterzuentwickeln, ohne sich dabei von dem Classic-Look der Anfänge komplett zu verabschieden. Es ist schon erstaunlich, dass über Jahrzehnte hinweg die gleichen Sneakers einfach cool sind! Egal, ob Sk8-Hi, Halfcab oder Classic Slip-Ons, die Schuhe werden von Jung und Alt, von Core bis Hipster geliebt und getragen. Ähnlich wie mit den Schuhen verhält es sich auch mit den Pros, die teilweise über mehrere Jahrzehnte Vans treug ebliebensind. Dieser „nachhaltige“ Umgang mit den Aushängeschildern der Company führt dazu, dass Vans seine alten und treuen Schuhträge remotional nicht amputiert, indem sie alternde Pros vor die Tür setzen und den Leuten ihre Stars und Erinnerungen rauben. Im Gegenteil, Legenden wie Steve Caballero oder Tony Alva helfen dabei, die nächsten Generationen an das Skaten und somit auch an die Marke Vans heranzuführen. Diese Treue von Vans gegenüber seinen Teamfahrern bindet auch die Zielgruppe an das Brand, die die Schuhe auch nach ihrer aktiven Skatezeit weiterhin kaufen und sich mit Vans-Schuhen identifizieren können.

>> Wer identifiziert sich mit Vans?