Ride Snowboards steht für Spaß, Performance und beste Qualität. Prime Snowboarding hat mit Jörg Schramm gesprochen, was diesen Winter die Marke auszeichnet und an welchen Ride Produkten man 2022 nicht vorbeikommt.

Flurfunk ist maximal zur Hälfte wahr, im Falle eines Jörg Schramms hatte mich seine Wirkmacht als 21-jähriger Zuarbeiter bei Ride Snowboards allerdings fest im Griff: Hells Angel, Fäuste wie Fast Eddie und wenn er will ein Menschenfresser. Man mag nun glauben, dass eine Gerüchteküche dieser Güteklasse einer Firma nachhaltig schaden könnte. Aber Schramm und Ride das passt zusammen, wie Arsch auf Eimer. Jörgs Dogma ist gegen den Strom und der König von Bernried hält seit mittlerweile 25 Jahren die Stellung bei Ride und hat es geschafft, sich treu und authentisch zu bleiben.

 

Ride Snowboards 2022
Jörg Schramm von Ride Snowboards ist ein alter Hase im Geschäft.

Zur Person

Name: Jörg Schramm
Alter: 43
Wohnort: Bernried, D
Position bei Ride: Sales & Marketing Head
Snowboarden seit: 1995

Servus Jörg. Unsere Redaktion liebt Fussball Allegorien und deshalb kommen wir nicht drum herum, dich als Christian Streich der Snowboardszene zu bezeichnen: Nonkonformist und vielleicht der dienstälteste TM der Snowboardszene. Kannst du das so unterschreiben?

Wow! Mit Herrn Streich verglichen zu werden ist mir eine Ehre. Ich muss sagen, es sollte mehr Streichs auf dieser Welt geben. Einfach einmal fair sein, die Dinge realistisch sehen und so auch benennen. Man kann sich auch gernhaben, wenn man anderer Meinung ist! Als Dienstältesten sehe ich mich nicht, aber ich gehöre sicherlich zum AH Team der Industrie.

Die Personalfluktuation in der Snowboardindustrie gleicht der am Schlachthof. Was ist dein Geheimnis, wie hast du so lange durchgehalten?

Ich geh von 1 April bis 1 November fischen [lacht]. Hin und wieder ein Weißbier trinken und alles ist gut. Aber im Ernst, Snowboarden bzw. Brettsport gehört zu meinem Leben, wie auch das Angeln. Ich kann einfach die Finger nicht davon lassen und mich bis heute jeden Tag motivieren für die „Sache“ zu arbeiten. Wir leben eine Subkultur mit eigenen Regeln, haufenweise Individualisten, tollen Charakteren und echten Persönlichkeiten. Es gibt nicht viele Branchen in der ich so sein könnte, wie ich wirklich bin.

Save Plastic for Dildos, The worst about riding a Burton is telling your friend you´re gay, my other Ride is your mum. Die Werbung von Ride hat amüsiert und provoziert, teilweise aber auch verletzt. Glaubst du, solche Werbeslogans würden heute noch funktionieren?

Die Zeiten ändern sich und damit auch der Humor. Wir sind auch bei Ride Snowboards älter geworden und gereift. Sprüche wie „Save the Plastic for …“ und „My other Ride is …“ kamen immer mit einer Portion Selbstironie und haben aber nie eine Person direkt angegriffen oder verletzt. Das ist ok und ich kann bis heute noch über diese Sticker schmunzeln. Allerdings ist und war es nie OK Menschen direkt anzugreifen oder ihre sexuelle Orientierung zu beleidigen, wie mit „You are telling your friend”. Davon distanzieren wir uns klar und das entspricht nicht der DNA von Ride Snowboards! Jeder der Ride kennt und die Leute dahinter, weiß, dass wir ein schräger bunter Haufen sind und dass es bei uns keinen Platz für Stereotypen oder Vorurteile gibt. Das letzte was wir machen ist jemanden zu fragen was er/sie/es ist oder woher kommst Du? Wir fragen, ob du mit uns shredden gehst oder ob du ein Bier mit uns trinkst! Wir sind alle gleich, aber das muss man nicht immer an die große Glocke hängen. Respekt muss man nicht herumerzählen, sondern einfach nur zeigen. Dann ist’s auch echt!

Du bist mittlerweile beinahe 20 Jahre bei Ride und hast drei Generationen an Fahrern kommen und gehen gesehen. Und an dieser Stelle wollen wir noch mal zurück zur Fussball Allegorie: Es gibt die Lionel Messis und die Benchwarmer. Welcher snowboardende Lionel Messi ist dir am besten in Erinnerung geblieben?

Marco Feichtner! Marco ist lange für Ride Europa gefahren und ich habe eng mit Ihm zusammengearbeitet. An seinen Projekten, an unseren, wie auch in der Produktentwicklung. Marco war immer der Messi im Team, fokussiert, trainigsbesessen, zielorientiert. Aber vor allem war er ein verdammt guter Snowboarder!

Nun habt ihr allerdings einen Superstar aus eurem Snowboardguiver als „Benchwarmer“ bezeichnet. Wieso der Name und warum zur Hölle ist ein Skifahrer auf der Base?

Das fragst ausgerechnet Du? Wir sind Ride Snowboards! Bei uns gibt es keine Benchwarmer und niemand von uns fährt Ski. Its just for fun.

Was für eine Art Snowboarder muss ich sein, damit ich das Benchwarmer, an seine Leistungsgrenze bekomme?

Ein verdammt guter. Das Ding fährt man nicht so schnell an die Leistungsgrenze. Wenn Maradona noch leben würde und Snowboarder wäre, ja dann würde er es vielleicht wirklich fordern können.

Kann ich das Benchwarmer bei allen Bedingungen fahren und ist es auf ein bestimmtes Terrain bzw. Anforderungsprofil ausgelegt?

Das Benchwarmer hat seine Stärken im Park, durch den asymmetrischen Shape sind Absprünge über die Fersenkante leichter und helfen dir Tricks besser und vor allem kontrollierbarer zu machen. Sonst eignet es sich durch seinen harten Kern und dem aggressiven Camber Profil auch um es auf der Piste krachen zu lassen und ein wenig die Skifahrer zu schneiden. [lacht]

Das Benchwarmer ersetzt das Helix. Was genau kann das Benchwarmer besser?

Das gute Benchwarmer schaut zuallererst einmal bedeutend besser aus als das alte Helix. Außerdem kommt es mit einem echten Camber und keiner Rockermischung, wie das „alte“ Helix. Den asymmetrischen Shape haben wir behalten, weil er dich einfach zu einem besseren Snowboarder macht. Außerdem hat es unsere neuen Carbon Slime Walls, für mehr Pop, Agilität und eine bessere Optik.

Ride war lange Jahre die Richtschnur für exzellente Bindungen. Welche Bindung aus dem Hause Ride macht sich besonders gut auf dem Benchwarmer?

Da sind wir bis heute Freunde! Wer bietet bitte immer noch die stabilsten, besten und haltbarsten Bindungen an? Ride Snowboards! Zusätzlich haben wir unsere Linie mit dem C-Chassis bereichert. Das heißt, alle perfekten Ride Elemente wie Highback, Straps, Footbeds etc. gibt es jetzt auch auf einem Composite Chassis! Für alle diejenigen, die etwas mehr Flex und eine nicht so starre Bindung möchten. Es ist jetzt deine Wahl, ob Aluminium oder Composite. Auf das Benchwarmer passt am besten unsere brandneue A-9 oder C-9!

In deiner Zeit als TM hast du, ähnlich wie ein Fußballtrainer viele Superstars zu Benchwarmern gemacht. Tragen die meisten Fahrer das mit Fassung oder ist der ein oder andere Mal zum Klaus Kinski geworden?

Ich zitiere Christian Streich zum Ausraster von Roger Schmidt, Bayer Leverkusen: „Warum werden wir in den extremsten Situationen vorgeführt und die ganzen Leute hören, was uns in totaler Anspannung mal rausrutscht?“ Egal wie es ausgegangen ist, ich bin mit allen Fahrern immer im Guten auseinandergegangen. Zu jedem einzelnen, den ich in die Rente schicken musste, habe ich bis heute noch Kontakt und die meisten bleiben für immer Ride und werden bis heute mit dem besten Snowboard Stuff versorgt und das, solange ich hier bin!

 

Ride Snowboards 2022 Benchwarmer


Terrain:
 Freeride / All-Mountain
Längen in cm: 147cm, 152cm, 157cm
Flex: 7
Kern: BAP Core
Shape: Tapred Directional
Profil: Hybrid Camber

Preis: 594,95 Euro

RIDE_Snowboards-2022_BENCHWARMER
Das Design des Benchwarmer zeigt, dass man bei Ride Snowboards nicht nur gute Snowboards baut, sondern auch den Sport mit einer guten Prise Spaß lebt.

Das Brett mag Benchwarmer heißen, man hätte allerdings auch darüber nachdenken können, es Gamechanger zu nennen: der Spieler, der kurz nach der Halbzeit eingewechselt wird, drei Buden schießt und danach als erster in den Kasten Bier greift. Das Benchwarmer ersetzt das Helix und macht aus einem sehr guten Parkbrett ein sehr sehr gutes. Vor allem die assymmetrische Kantengebung und der Full Camber machen es zur Waffe auf großen Jumps und zum Carvingwunder auf der Piste. Das Innenleben des Bretts bietet alles an Technik, was momentan für Geld zu kaufen ist.


Hier geht’s zum Kauf

Ride Snowboards A-9 Bindung

A-9

Größe: S, M, L
Farbe: Black, Faded
Flex: 9
Bindung Chassis: A-Series Aluminium
Bindung Discs: Aluminium/Plastic Disc

Preis: 340,- Euro

 

ride-C-9-snowboard-bindings
Die Ride A9 überzeugt durch Design, Qualität und Komfort.

Vie lange Jahre haben die besten Snowboardingenieure der Welt an einem neuen Bindungssystem für Ride getüftelt. Und es sei vermerkt: Ride Snowboards eilte der Ruf voraus, die besten Bindungen am Markt zu machen, der Erwartungshorizont war dementsprechend hoch. Das A-Series Aluminium Chassis verleiht der Bindung reaktiven Flex und eine gute Kraftübertragung. Der Carbon Slimback Highback hat eine Forward-Lean-Einstellung. Dank der Kombination aus Carbon und Urethan ist er nicht nur steif und leicht, sondern bietet auch noch eine hohe Dämpfung. Eine Bindung für den aggressiven Fahrer.

Vorheriger ArtikelOlympia 2022 – Prime unterbricht die Berichterstattung
Nächster ArtikelThe Gathering | Episode 1