LAAX ist weit über die Grenzen der Schweiz hinaus bekannt. Eine Vielzahl an On- und Off-Snow-Einrichtungen wie die vier Snowparks, Freestyle Academy, Pump-Track, Riders Hotel und Restaurants verdeutlichen, welcher Ansatz hier verfolgt wird. Seid ihr bereit für Park-Shredden der obersten Güteklasse? Dann los!

Infos

  • Website: laax.com/snowpark
  • Facebook: facebook.com/snowparklaax
  • Höhenlage: 1.644 bis 2.377 Meter
  • Open: Dezember 2017 bis April 2018
  • Shaper: 16
  • Reshape: 3 x täglich
  • Park-Lift: Curnius, Ils Plauns, Pipelift, Crap Lift Süd
  • Exposition: Süden
  • Erdbewegungen: ja
  • Shaped by: Pistenbully Park Pro
  • 10. bis 18.03.18 Freestyle Champs LAAX
  • 10. bis 11.03.18 Kids LAAX Open
  • 02. bis 04.03.18 Sudden Rush Banked Slalom
  • 01. bis 08.04.18 The BRITS
  • Erwachsene (ab 18 Jahren)
    • 1 Tag: 78,- CHF
    • 6 Tage: 435,- CHF
    • Saison: 1.300,- CHF
  • Jugendliche (13 bis 17 Jahre)
    • 1 Tag: 52,- CHF
    • 6 Tage: 290,- CHF
    • Saison: 865,- CHF
  • Kinder (6 bis 12 Jahre)
    • 1 Tag: 26,- CHF
    • 6 Tage: 145,- CHF
    • Saison: 445,- CHF
  • Beginner (Table bis 4 m): 4
  • Advanced (Table von 5 bis 11 m): 6
  • Pro (Table ab 12 m): 6

Superpipe, Minipipe, Funslope, Rails, Boxen, Jib-Obstacles

Prime-Snowboarding-Park-Guide-118

Es ist noch nicht lange her, da wurde Laax bei den World Ski Awards zum „World’s Best Freestyle Resort 2017“ gewählt. Hut ab! Aber für all diejenigen, die das Resort in Graubünden kennen, ist es gar nicht so verwunderlich, denn Laax setzt schließlich seit vielen Jahren Maßstäbe in Sachen Freestyle und bringt die Pros aus der ganzen Welt regelmäßig in die Schweiz.

The Crap Show 2018 – Snowpark LAAX

Doch nun dahin, wo die Action passiert: die Parks, denn davon gibt es in Laax gleich vier. Beginner-Park ist, wie der Name schon sagt, an Anfänger gerichtet, die ihre ersten Tricks auf Boxen, Rails und kleinen Kickern ausprobieren möchten. Zwischen Crap Sogn Gion und Alp Dado gelegen, bietet dieser Spielplatz genügend Platz für den Einstieg in die Welt des Freestyles. Wer seinen Einstand im Parkfahren erfolgreich hinter sich gebracht hat, kann gleich den nächsten Schritt gehen und sich im Snowpark Ils Plauns (Level: Medium) an die nächsthöhere Schwierigkeitsstufe wagen. Auch dieser Park liegt zwischen Crap Sogn Gion und Alp Dado und bietet euch ebenfalls Boxen, Rails und Kicker-Lines, auf denen ihr eure Skills immer weiter verbessern könnt. Wer Gefallen am Parkfahren gefunden hat, der wird bald an den Punkt kommen, wo ihm auch dieser Park nicht mehr ausreicht. Kein Problem! Denn dann solltet ihr euch mit dem Rest der Parkfahrer in den legendären „P60“ aufmachen. Auf einer Pistenlänge von 1.000 Metern stehen Boxen, Rails, Pyramides, Industry-Pipes und die 4er-Pro-Kickerline. „P60 all day!“ Zu guter Letzt werden im „NoName“ auch die Transition-Liebhaber mit der größten Superpipe Europas zufriedengestellt. Wer’s ein wenig gemütlicher und surfiger mag, für den ist die Minipipe genau das Richtige.

Auch bei den Tickets hat sich Laax etwas für die Parkfahrer einfallen lassen, denn warum braucht man eine Liftkarte für das gesamte Resort, wenn man sowieso nur im Park fahren möchte? Genau dafür gibt es das „Snowpark Ticket“, mit dem ihr ausschließlich die Lifte nutzen könnt, die euch zu den Parks bringen. Das schlägt sich natürlich im Preis nieder. Das Snowpark-Ticket für Erwachsene kostet 52,- CHF, für Jugendliche 35,- CHF und für Kids 18,- CHF. Na dann: Auf nach LAAX!

Opening Day in LAAX