Young and Savage: Snowboardcrews sind eine vom Austerben bedrohte Spezies, vor allem in Europa gibt es fernab von Sane! und RK1 nicht besonders viel, was wirklich Aufsehen erregt. Die Jungs von Young and Savage haben jedoch durchaus das Potential und die snowboarderische Schlagkraft, von sich reden zu machen. Sie sind alle durch die Schule einer Verbandsausbildung gegangen, sind technisch top-ausgebildete Snowboarder die sich aber ihren eigenen Style erhalten haben. Sie schaffen es, Snowboarden wieder als sinnstiftende Jugendbewegung zu vermitteln, irgendwo zwischen Rebellion, Freiheit und Individualität verortet. Diese jungen Wilden sind eben nicht Young and Average sondern Young and Savage. Wir stellen euch heute die Gang–Mitglieder vor. Am Ende des Artikels warten noch bewegte Bilder auf euch. Also dran bleiben.

Young and Savage: Samy Kautner

SAMY KAUTNER YOUNG AND SAVAGE

NAME: Samy Kautner
BOARD: CAPITA Super DOA
BOOT: DEELUXE Deemon
STANCE: Regular
WINKEL: 15° / -15°
ALTER: 20 y/o
LEBT IN: Sonthofen (DEUTSCHLAND)
SNOWBOARDET SEIT: 2008
LIEBLINGSTRICK: Fs lip pretzel
ZIELE: Snowboarden so lange es geht, Familie
LEBENSMOTTO: Keep it easy
SPONSOREN: Capita, Airblaster, Deeluxe, Union, Crabgrab, Coal, Freerideboardshop,
BESCHÄFTIGUNG: Ausbildung als Industriekaufmann

Samy Kautner Young and Savage
Samy Kautner cleart das Kaunertal Road Gap. Pic: Steffen Vollert

Im Allgäu aufgewachsen, ist und war Kautner schon immer ein Kind, das harte lange Stangen mochte. Aber der Schein trügt: der Nick Carter Verschnitt ist auch auf großen Jumps eine Waffe, hätte der Sonthofner hier mehr Zeit investiert, hätte er bestimmt das Contestgame ziemlich aufgemischt. Eines der größten Talente, das Snowboard-Germany je in seinen Fängen hatte. Jetzt allerdings entweder auf Solo-Mission oder mit der Crew unterwegs, Kader Karriere offiziel beendet. Wenn man über Style spricht, kommt man an Kautner nicht vorbei.

Young and Savage: YANNEK KONDA

Yannek Konda Young and Savage

NAME: Yanneck Konda

BOARD: NITRO T1 BOOT: NITRO Thunder

STANCE: Goofy WINKEL: 15° / -15° ALTER: 21 y/o
LEBT IN: Kempten (DEUTSCHLAND)
SNOWBOARDET SEIT: 2010
LIEBLINGSTRICK: Method
ZIELE: As much fun as possible
LEBENSMOTTO: Send it
SPONSOREN: Nitro, Oneill, Stance, Naked Optics, Dakine, Ridersheaven MOMENTANE BESCHÄFTIGUNG: Studiert BWL in Kempten

Young and Savage Yannek Konda
Foto: Tristan Fopma

YANNKEK (ANA)KONDA ist ein Spätzünder. Er stand lange Zeit im Schatten seines Kindheitsfreundes Samy Kautner, hat aber in den letzten jahren derart zugelegt, dass wir uns sicher sind, dass der alte Yannek Konda von Aliens entführt wurde und gegen einen Doppelgänger ausgetauscht wurde. Ob Rail, Kicker oder Sidehit – Konda ist ein wahres Chamäleon (geworden). Ausserdem hat er einen Special – Skill: wenn Yannek Konda lacht dann geht die Sonne auf. Und das ist keine Redensart, wenn Konda lacht, dann geht verdammt nochmal die Sonne auf!

Young and Savage: Moritz Amsüss

Moritz Amsüss Young and SavageNAME: Moritz Amsüss

BOARD: CAPITA Outsiders BOOT:DEELUXE Team ID STANCE: Goofy
WINKEL: 15° / -15°
ALTER: 20 y/o
LEBT IN: Innsbruck (ÖSTERREICH)
SNOWBOARDET SEIT: 2007
LIEBLINGSTRICK: Bs 540 nosegrab
ZIELE: Enjoying life even more than I already do
LEBENSMOTTO: Don ́t worry be happy
SPONSOREN: Deeluxe, Capita, Union, Out Of, Go-Shred, Buff, RipCurl, Santoloco-shop
MOMENTANE BESCHÄFTIGUNG: Shredding snow and concrete.

Young and Savage
Moe Amsuess fliegt. Leider haben die Jungs noch nicht kapiert, dass Snowboardpics mit Hintergrund geschossen werden sollten. Und dass man zur Lederhosen keine Sneakers trägt. Sie sind eben noch Young. Und Savage.

Was soll man über Amsüss sagen. Eigentlich verabscheuen wir den inflationär verwendeten Begriff „Jahrhunderttalent“, aber wenn man den in München geborenen Österrreicher auf welchem Brett auch immer beobachtet, gehen einem schnell die Superlative aus. Hat sich nach einem Start im Bayernkader letzendlich dafür entschieden, für das Heimatland seiner Eltern zu starten und wurde dieses Jahr erstmals (und sowas von zu Recht) für den österreichischen Nationalkader nominiert. Dreht 1620’s einfach mal eben flat und ist nebenbei wohl das größte Bewegungstalent, was uns je unter die Augen gekommen ist. Wenn Amsüss seine Verletzungsanfälligkeit und seinen Hang zu rauschenden Festen (was wir natürlich eher gut als schlecht finden) in den Griff bekommt, wird er sicher auch auf internationaler Bühne von sich reden machen. Derweil ist es eine Freude dem Wahlinnsbrucker bei welchem Brettsport auch immer zuzusehen. Laut Maxi Preissinger ist Moritz Amsüss der Grund für den Namenszusatz „Savage“.

Young and Savage: Leonardo Sitzia

Leonardo Sitzia Young and Savage

 

NAME: Leonardo Sitzia
BOARD: BUDDYBUDDY Emcee Ltd.
BOOT: Adidas Superstar
STANCE: Regular
WINKEL: 15° / -12°
ALTER: 20 y/o
LEBT IN: Bad Tölz (DEUTSCHLAND)
SNOWBOARDET SEIT: 2005
LIEBLINGSTRICK: Fs 3 tuckknee
ZIELE: Boarding with the homies as long as possible LEBENSMOTTO: Keep it fun
SPONSOREN: BuddyBuddy
MOMENTANE BESCHÄFTIGUNG: Gap Year/ Studienanwärter

Young and Savage Leonardo Sitzia

In dieser erlauchten Runde ist Leonardo sicher der schwächste Snowboarder; und das obwohl er immer noch ein verdammt guter ist. Der Tölzer, dessen zweites Hobby zu unserem Leidwesen das Golfen ist, gilt als Mastermind hinter Young and Savage. Geht es um Orga, Filmschnitt und Hardware dann geht ohne Sitzia wenig bis gar nichts. Auch der Hobbygolfer hat ordentlich zugelegt am Snowboard in den letzten Jahren, mittlerweile sogar stärker am Brett als mit dem Golfeisen. Hat laut eigener Aussage den besten Schlag bei den Frauen Crew intern.

 

Clips von YAS

Auf dem Youtube Chanel von Young and Savage findet ihr regelmäßig aktuelle Videos von der Crew.

Vorheriger ArtikelSalomon Snowboards
Nächster ArtikelDeeluxe: ein Boot für die Sauna