Bei den diesjährigen Austrian & German Masters 2018 im KPark im Kühtai beeindruckten die Fahrer im Slopestyle, Big Air und der Halfpipe mit beeindruckenden Tricks!

Während die österreichischen und deutschen Rider versuchten die jeweiligen Meistertitel zu erringen, konnte sich auch das internationale Fahrerfeld sehen lassen! 74 Rider aus 13 Nationen zeigten bei den offenen Bewerben Halfpipe und Big Air sowie beim Slopestyle Finale der Austria Cup Tour höchst anspruchsvolle Runs!

Slopestyle

Der Event startete am Donnerstag bei schönem aber kaltem Frühlingswetter mit der Disziplin Slopestyle. Das interessante Park-Setup war für die Fahrerinnen teilweise schwierig zu meistern. Nichts desto trotz konnten Gabe Adams aus England und Annika Morgan aus Deutschland den Sieg einstecken. Die beiden Neuseeländer Daniel Bohinc und Davern Mitchell sicherten sich mit ihren souveränen Runs die Plätze zwei und drei. Die Österreichischen Slopestyle Meistertitel gingen an Emma Lantos und Moritz Amsuess.

Big Air

Bei zwar bedecktem Himmel aber dennoch guter Sicht wurde am darauffolgenden Tag ein eindrucksvoller Big Air Contest ausgetragen. Die internationalen Starter zeigten Tricks auf höchstem Niveau, darunter mehrere bs 720 ́s in verschiedenen Ausführungen und sogar einige bs doublecork 1080. Titouan Bartet und Thalie Larochaix dominierten das perfekte Setup. Somit ging der Sieg sowohl bei den Frauen als auch bei den Männern an Frankreich.

Daniel Bohinc | © Ampand
Daniel Bohinc | © Ampand

Die Einheimische Emma Lantos aus Kematen gewann die Österreichischen Meistertitel gleich in den beiden Kategorien „Open“ und „Rookies“. Bei den Männern wurde Max Deutinger Österreichischer Big Air Meister und Moritz Kaufmann triumphierte bei den „Rookies“. Auch in dieser Disziplin holten sich Annika Morgan und Leon Vockensperger den Deutschen Meistertitel.

Halfpipe

Auch der Halfpipe Contest hätte spektakulärer nicht sein können! In diesem Jahr konnten die jungen Fahrer die Judges wieder mit beindruckenden Läufen überzeugen. Beeindruckend war wie gut die jüngeren und dementsprechend kleineren Rider mit der perfekt geshapten, massiven Super Pipe im Kühtai zurechtkamen. Bei den Super Grom Mädchen gewann Kohna Ettel aus Deutschland und bei den Super Grom Jungs schaffte es Landsmann Mika Schweizer auf den ersten Platz.

Der erst zwölfjährige Florian Lechner aus Deutschland beeindruckte mit seinem Fahrkönnen und seiner Sicherheit auf dem Board auch über die Grom Kategorie hinaus. Florian Lechner wurde Erster bei den Grom Boys und Elena Schütz bestes Grom Girl. Österreichische Rookie Meister 2018 wurden Emma Lantos und Timo Krall. Annika Morgan und Christoph Lechner konnten den German Masters 2018 Halfpipe Rookie Titel einstecken. Christoph Lechner bewies sich mit seinen soliden Läufen als vielversprechendes Nachwuchstalent und holte sich hinter dem Deutschen Halfpipe Meister 2018 Johannes Höpfl sogar den zweiten Platz in der „Allgemeinen Klasse“.Mit spektakulären Tricks wie fs 1080 und bs 900 ging der Olympia Teilnehmer Johannes Höpfl, wie bereits erwähnt, als Sieger in der Halfpipe hervor. Bei den Damen belegte Verena Rohrer aus der Schweiz vor ihrer Landsfrau Elena Schütz den ersten Platz. Deutsche Halfpipe Meisterin wurde Annika Morgan, die gleichzeitige Gewinnerin der Rookie Girls. Neben den Meistertiteln in den Disziplinen Slopestyle und Big Air sicherte sich Emma Lantos in ihrer Heimat auch noch den Meistertitel in der Disziplin Halfpipe und ging somit als große Gewinnerin der Austrian Masters 2018 hervor.

Der Tiroler Manuel Bernert wurde Österreichischer Halfpipe Meister 2018 in den Kategorien „Open“ und „Legends“. Auch Lisa Filzmoser sicherte sich den Österreichischen Meistertitel in diesen beiden Kategorien. Die Party im Dachsbau in der pulsierenden Innsbrucker Altstadt war der krönende Abschluss der diesjährigen Austrian und German Masters 2018!

>> zur Preview

1
2
Vorheriger ArtikelThe Crap Show 2017/18 – 4th Episode
Nächster ArtikelCrystal Ground Snowpark Kleinwalsertal: Fiesta Finale