Der Skylinepark lädt euch zu unzähligen Runden durch das Park-Setup über den Dächern der Alpenmetropole Innsbruck ein und euch garantiert eindrückliche Park-Sessions bescheren wird.

Infos

  • Website: nordkette.com
  • Facebook: facebook.com/nordketteskylinepark
  • Höhenlage: 1.900 bis 2.100 Meter
  • Open: Dezember 2017 bis April 2018
  • Shaper: 5
  • Reshape: 3 bis 4 x wöchentlich
  • Exposition: Osten
  • Erdbewegungen: ja
  • Shaped by: Prinoth Bison, Everest Winde
  • Erwachsene (ab Jahrgang 1999)
    • 1 Tag: 34,50 Euro
    • 6 Tage: 155,30 Euro
    • Saison: 298,- Euro
  • Jugendliche (von Jahrgang 2000 bis 2002)
    • 1 Tag: 27,60 Euro
    • 6 Tage: 139,80 Euro
    • Saison: 238,- Euro
  • Kinder (ab Jahrgang 2003 bis 2012)
    • 1 Tag: 20,70 Euro
    • 6 Tage: 93,20 Euro
    • Saison: 179,- Euro
  • Advanced (Table von 5 bis 11 m): 3
  • Pro (Table ab 12 m): 4

adidas Snowboarding Quarterpipe, adidas Snowboarding Spine Wallride, 6 m Industry Tube, 9 m Flat/Downrail, 5 m Flat/Downrail, 6m Flat/Downrail, 6 m Ellbowrail, 3 x 3 m adidas Snowboarding Yerseys, 6 m adidas Snowboarding Flat-Up-Box und Rail, 6 m adidas Snowboarding Downbox+Rail, 3 x 3 m adidas Snowboarding Skate-Curbs, 2 x 6 m Riffelrohr, 10 m Down-Flat-Down, Mini Wallride, 6 m Curved Rail, 2 x 8 m adidas Snowboarding Flat-Downrail

Prime-Snowboarding-Park-Guide-127

Spezielle Preise für alle Lifttickets während des „sane! Springbreaks“ Cloud 9 Iglu Bar direkt am Fuße des Parks. 80 Liegestühle, tagsüber DJ Sounds, Cocktails, usw. (facebook.com/cloud9.iglubar/); Jeden Freitag 18 bis 23 Uhr Cloud 9 Iglu Night mit lokalen und internationalen DJs aus den Genres „House & Techno“

Alpinismus meets urbane Kultur! Kaum ein anderes Gebiet in Europa verbindet Berg und Stadtleben so eng miteinander wie es die „Gruab’n“ tut. Den Locals scheint der Berg heilig, was ihr vor allem frühmorgens an der Gondel feststellen werdet, wenn ihr euch bei Neuschnee plötzlich unverhofft im Nahkampf um einen der heißbegehrten Plätze in der Kabine wiederfindet.

Wer sich an seine Kindheit zurückerinnert wird feststellen, dass er unter anderem Bilder gemalt hat, auf welchen so ziemlich alles abgebildet war, was ihn damals beschäftigt hat. Wir wetten sogar, dass viele von euch Bilder gemalt haben, auf welchen am Fuß eines Berges ein Haus steht, in dem man gerne gewohnt hätte, um am Berg den ganzen Tag spielen zu können. Innsbruck mit seiner Nordkette lässt diesen millionenfach gemalten Kindheitstraum vom Berg hinterm Haus real werden. Wäre Wimmelbuch-Erfinder Ali Mitgutsch in Innsbruck aufgewachsen, würde es heute in europäischen Kinderzimmern nur so von Innsbruckern wimmeln, die durch die Stadt ziehen, mit der Gondel auf die Nordkette fahren, um dort Wintersport zu treiben. Die Doppelseite, auf welcher der Skylinepark abgebildet gewesen wäre, auf der Kinder und Jugendliche gut gelaunt über Kicker springen und mit viel Style über Rails und Boxen sliden, wäre definitiv die Lieblingsseite aller Kids, die genau studieren und verfolgen, was diese wilden und coolen Leute da genau für verrückte Sachen machen.

Aus der Stadt direkt auf den Berg: Innsbruck und die Nordkette lassen diesen Traum Wirklichkeit werden | © Nordkette/Got it!
Aus der Stadt direkt auf den Berg: Innsbruck und die Nordkette lassen diesen Traum Wirklichkeit werden | © Nordkette/Got it!

Genau wie beim Betrachten eines Wimmelbuches, wird es euch auch beim Shredden im Skylinepark auf der Gruab’n nicht langweilig werden! Der Park erlaubt nicht nur unzählige Laps pro Session, er erstrahlt diesen Winter auch in regelmäßigen Abständen mit neuem Setup, alle aus der Hand unserer Crew rund um Shape-Wikinger Bjarni Valdimarsson. Zudem haben die Innsbrucker aus Grasgehren die adidas Snowboarding-Obstacles übernommen, die sich in die „urbane“ Alpenszenerie hervorragend integrieren und eine echte Bereicherung für alle Jibber darstellen.

Top to bottom-Run mit Ethan Morgan

Der Skylinepark wird drei bis vier Mal wöchentlich für euch geshapt. Ab rund 30 cm Neuschnee wird das Park-Setup direkt umgebaut. Wer also nach dem Powdern in den Park abbiegt, wird feststellen, dass nichts mehr so ist, wie es einmal war. Eine Tatsache, die Ali Mitgutsch Kopfzerbrechen bereiten würde, wenn er Innsbruck inklusive dem Skylinepark in einem Wimmelbuch verarbeiten wollte.