Die Jungs im Neighborhood Snowpark geben die Saison noch nicht so einfach auf! Bei der Snow Beach Party haben sie noch einmal ein paar Obstacles zusammengeschoben, um auch noch den letzten Rest Schnee für eine Session zu nutzen.

„Die Parkcrew hatte drei Obstacles auf den mittels Vlies und Silofolie konservierten Schnee gezaubert. Man muss zwar schon ein Freak sein, um im Mai in diesen Höhenlagen auf dem eigens dafür konservierten Schnee nochmals die Bretter auszupacken und die letzten Schneeflecken zu rocken, aber etwa 15 motivierte Shredheads, die sich vom aprilhaften Wetter nicht abschrecken ließen, fanden sich am Donnerstag auf der Weinebene dazu ein. Die zwischenzeitlichen Regenschauer nutzten die Rider, um sich mit free Drinks und Leckereien vom zur Verfügung gestellten Griller zu stärken und um sich danach bei Sonnenschein wieder mit voller Kraft ihren Skills widmen zu können. Es war ein perfekter Spielplatz für alle Jib-Freaks, die nicht wahrhaben wollten, dass der Winter vorbei ist und die bei der vermutlich letzten Session der Saison nochmals unbedingt alles rausholten. ‚Wir werden das Unmögliche versuchen!‘ so die Parkcrew auf die Frage, ob man noch weitere Events im Mai oder Juni plant, aber die Erfolgsaussichten, den Schnee noch weiter so lange konservieren zu können, sind gering.“

Was auch passieren mag, am Eifer und der Unbeirrbarkeit der Jungs vom Neighborhood Snowpark, der Szene möglichst vielfältige Sessions anzubieten und den Spaß am Snowboarden hochzuhalten, lässt sich nicht rütteln. Und falls das die letzte Session für diese Saison war, dürft ihr euch schon auf den Start der nächsten freuen.

>> Review der Slushy Summer Session

1
2
3
4
5
6