We Ride | The Story of Snowboarding

0

The Story of Snowboarding erzählt der Film „We Ride“ sensationell gut. Wer am Wochenende nichts zu tun hat, sollte sich diese herrliche Doku aus dem Jahr 2013 unbedingt anschauen.

The Story of Snowboarding hört hoffentlich niemals auf, auch wenn im Augenblick Corona den Liftbetrieb in Österreich und Deutschland lahmlegt. Nähere Infos zur aktuellen Situation in den österreichischen Skigebieten lest ihr hier. „We Ride – The Story of Snowboarding“ ist der perfekte Film, um während der staatlich verordneten Snowboard-freie Zeit am Ball zu bleiben und vor allem die Geschichte unseres Sports entspannt und sehr unterhaltend auf der Couch zu studieren.

We Ride – The Story of Snowboarding ist der beste digitale Geschichtsunterricht für Einbrettler, an dem schon über zwei Millionen Snowboarder*innen in der Vergangenheit teilgenommen haben. Taucht ein in die Steinzeit des Snowboarders und verfolgt die Entwicklung bis 2013. Ihr werdet nach der Dokumentation euer Wissen einfach und spannend vermehrt haben und ganz neben bei auf dem Sofa bei jeder Menge Lachkrämpfen ordentliches Sixpack-Training für eure Bauchmuskulatur absolvieren.

Für die Jungen Shredder unter euch ist „The Story of Snowboarding“ bester Geschichtsunterricht und für die älteren Shredder, oder in diesem Fall sollten wir eher „Boarder“ sagen, ist der Film ein echter nostalgischer Augenschmaus.

Von Tom Sims und Jake Burton, über Craig Kelly und Shaun Palmer bis hin zu Stale Sandbech und Gigi Rüf ist „The Story of Snowboarding“ wahrscheinlich das kompletteste Filmwerk über unseren Sport. Und ganz wichtig: We Ride – The Story of Snowboarding zeigt, woher Snowboarden kommt und warum der Sport sich einst an großer Beliebtheit erfreute.

Vielleicht sollten diesem digitalen Geschichtsunterricht auch ein paar Leute aus den Verbänden und der Contest-Branche beiwohnen, um zu verstehen, dass Snowboarden nicht Bodenturnen oder Fechten ist, sondern es um Spaß, Individualität und ein gutes Lebensgefühl gehen sollte. Dann klappt’s vielleicht auch wieder, dass sich mehr Menschen für Snowboarden interessieren.

Ein weiteres Highlight aus der Geschichte des Snowboarderns, ist Jim Rippeys erster Backflip, allerdings nicht auf dem Snowboard, sondern der erste jemals gesprungene Backflip mit einem Snowmobil, den ihr euch hier anschauen könnt.

Vorheriger ArtikelLAAX Open 2021 mit hochkarätigem Starterfeld
Nächster ArtikelFIRST GO | SHORT FILM