Lawinen – wenn der Tiefschnee zur tödlichen Gefahr wird

0

Lawinen, eine ständig lauernde Gefahr beim Freeriden und Tourengehen. Selbst erfahrenste Freerider können das Risiko von Lawinen nicht aufheben, wie diese Geschichte des Jones Snowboard-Teams zeigt.

Lawinen sind nicht kalkulierbar

Lawinen – am 9. Dezember 2019 machte sich eine Crew des Jones-Teams auf den Weg ins Backcountry von Lake Tahoe, um einen mehrtägigen Lawinenkurs zu absolvieren. Ziel des Trainings war es, die Suche nach Lawinenverschütteten mit einem LVS und die Rettung im Gelände zu üben. Am ersten Morgen des Lawinenkurses begann das Team den Tag mit einen paar Runs im Morgenlicht. Niemand ahnte, dass diese Runs vor dem eigentlichen Training, ihre Rettungsfähigkeiten wie nie zuvor testen würde.

Lawinen
Greg lag einen Meter tief mit dem Gesicht nach unten gedreht unter den Schneemassen. Glücklicherweise hatten ihn seine Kollegen nach vier Minuten gefunden und ausgegraben. ©Jones Snowboards

Nachdem sechs Fahrer bereits sicher ihre Runs durch den herrlichen Pulverschnee absolviert hatten, startete Jones-Filmer Greg Weaver in den Hang und löste nach wenigen Turns eine Lawine aus, die ihn bis zum unteren Ende des Runs mitriss und einen Meter tief unter den Schneemassen begrub. Mehrere Fahrer des Teams wurden Zeugen des Lawinenabgangs und sprangen sofort zu Hilfe, um Greg zu retten. Das vorherige Rettungstraining des Teams zahlte sich aus, denn sie fanden Greg und gruben ihn in weniger als vier Minuten aus.

Ein Lawinenkurs und privates Üben für den Ernstfall kann Leben retten

Lawinen. Die Geschichte dieses Unfalls und die Lektionen, die alle Beteiligten daraus gelernt haben, möchten sie in diesem knapp 15-minütigen Video mit euch teilen und euch dazu aufrufen, Lawinenkurse zu besuchen oder selber den Ernstfall mit LVS, Sonde und Schaufel zu üben.

Lawinenabgang im Zillertal

Gerade gestern ereignete sich ein Lawinenabgang im Zillertal. Zwei einheimische Jugendliche fuhren in einen schon stark befahrenen Hang ein und lösten ein Lawinen aus. Einer 15 Jähriger wurde über zwei Meter tief verschüttet und musste rehanimiert werden.
Alles zu dem Lawinenunglück und wie es dem Jungen geht, lest ihr hier.

Dieser Artikel zum Thema Lawinen könnte euch auch interessieren.

Lawinenlagebericht richtig lesen und verstehen

Vorheriger ArtikelTorstein Horgmo | SNEAKY BACKYARD BOARDING
Nächster ArtikelUpdate: Lawine im Zillertal Jugendlicher stirbt