Erste Deutsche auf  Big Air Weltcup Podium: Gestern wurde im Finale von Steamboat Geschichte auf deutscher Seite geschrieben.

Pic: FIS

Annika Morgan fuhr gestern als erste Deutsche in der Geschichte des kompetitiven Snowboardens in einem Big Air Wettbewerb auf einen Podiumsplatz. In einem äußerst starken Finale setzte sich die Mittenwalderin gegen die Konkurrenz durch und landete am Schluss auf einem starken dritten Platz hinter der Österreicherin Anna Gasser die auf den zweiten Platz fuhr und der Japanerin Reira Iwabuchi die auf dem ersten Platz landete.

Clemens Millauer auf den zweiten Platz

Aus Österreichischer Sicht gab es gleich doppelten Grund zur Freude. Neben der Dauerbrennerin Anna Gasser landete diesmal auch ihr langjähriger Freund Clemens Millauer auf einem Podiumsplatz. Der Österreicher gewann Silber hinter dem Chinesen Yiming Su und vor dem Norweger Mons Roisland.

 

Einige Events fielen bereits den Corona Maßnahmen zum Opfer, das nächste Event soll in Copper Mountain vom 9-11 Dezember stattfinden für die Halfpipe Athleten, mit von der Partie ist unter anderem der deutsche Andre Höflich.

Vorheriger ArtikelELLES | Arthur Longo Full Movie
Nächster ArtikelLawinenabgang bei Salzburg: drei Tote