Lawinenabgang bei Salzburg:  bei einem Lawinenabgang auf der Lackenspitze in Tweng im Salzburger Lungau sind am Samstag drei Skitourengeher tödlich verunglückt.

Ein 19-jähriger aus der Region Urfahr und sein 24-jähriger Kamerad aus dem Welser Land starben noch unter der Lawine. Ihr 19-jähriger Begleiter aus Grieskirchen konnte zwar noch reanimiert werden und wurde schwer verletzt mit dem Hubschrauber ins Spital ins nahe gelegene Klagenfurt gebracht werden wo er leider wenig später seinen schweren Verletzungen erlag.

Lawinenabgang bei Salzburg- 11 Personen betroffen

Zwei weitere Verletzte, ein 22-Jähriger aus dem Bezirk Amstetten und ein 24-Jähriger aus Schladming, wurden mit der Rettung ins Krankenhaus Tamsweg gebracht, sagte der Einsatzleiter des Roten Kreuzes, Anton Schilcher, im Gespräch mit der APA. Betroffen war eine Gruppe von elf Skitourengehern unter 30 Jahren aus dem Pongau, dem Ennstal und Oberösterreich. Die Lawine ist wohl gegen 13.45 Uhr in rund 2.400 Metern Höhe unterhalb des Gipfels auf dem Nord-Osthang abgegangen. Beim Aufstieg der Gruppe ging ein großes Schneebrett mit 200 Metern Breite und 500 Metern Länge ab und riss acht Tourengeher mit. Die drei jungen Oberösterreicher wurden komplett begraben und laut Christoph Wiedl, dem Katatstrophenschutzrefernten, fast 5 Meter tief verschüttet.

Vorheriger ArtikelErste Deutsche auf Big Air Weltcup Podium
Nächster ArtikelDefinitely Maybe | Full Movie mit Wolle Nyvelt