A Chasa – Ein Kurzfilm von und mit Elena Könz

0

Im letzten Winter hat sich Elena Könz völlig aufs Powderfahren zuhause in den Schweizer Bergen konzentrieren können – und einen Film mitgebracht!

„Dieser Winter war perfekt, um in der Schweiz Powder zu fahren. Das Beste daran war, dass ich nirgendwo hinfahren oder fliegen musste, um guten Powder zu finden. Ich konnte zuhause bleiben und die Natur ihre Arbeit tun“, erzählt Elena.

Elena Könz zuhause in Vnà | © PeakFrames
Elena Könz zuhause in Vnà | © PeakFrames

Nach den Olympischen Spielen im letzten Winter, Elena beschloss, keine Contests mehr zu fahren. Jetzt kann sie den Schnee voll und ganz genießen, ohne darauf achten zu müssen, irgendein Training zu verpassen oder ständig auf Achse sein zu müssen.

Selbst ist die Frau! | © PeakFrames
Selbst ist die Frau! | © PeakFrames

Elena wuchs in Vnà auf, einem kleinen Dorf in den Schweizer Bergen. Das Dorf hat gerade einmal 60 Einwohner, sie kennt dort also eigentlich jeden mit Namen. Einige der kleinen Häuser stehen schon seit ihrer Kindheit leer und waren die idealen Spielplätze – und sind es noch heute.

Vorheriger Artikelelooa: Review Camp Good Times
Nächster ArtikelGus Warbington: Jazz Mix