Die Goggles und Helme von anon sind euch wahrscheinlich allen bekannt, doch wie sieht’s mit der Geschichte des Brands aus?

anon

Ben Ferguson sending it! | © anon/Blotto
Ben Ferguson sending it! | © anon/Blotto

anon ist eine Tochterfirma von Burton, der Traditionsmarke aus Vermont. Ihr Sortiment konzentriert sich auf Goggles und Helme und den Ansatz, Design, Style und Funktionalität immer weitervoranzutreiben. Dabei steht sie der Konkurrenz auf einem heiß umkämpften Markt mit lauter Big Playern in nichts nach, denn ihre Produkte funktionieren und werden von den eigenen Teamfahrern in allen Terrains eingesetzt. anon ist jedoch keine laute Marke, deshalb haben wir euch zusammengetragen, was man über das Brand wissen sollte.

Bei der Größe einer Firma wie Burton, ihrer Position ganz oben im Snowboard-Markt und dem ohnehin schon vielfältigen Produktsortiment, das von Boards, Boots und Bindungen über Outerwear wie Accessoires und Protektoren reichte, war es nicht weiter verwunderlich, dass sie irgendwann auch damit anfangen würden, eigene Goggles herzustellen. Nicht alle ihrer Teamfahrer hatten Goggle-Sponsoren, und bevor bevor diese mit irgendwelchen Brillen fahren mussten, machte man sich lieber daran, eigene zu entwickeln, die dem Standard des Marktes entsprechen sollten und somit eine echte Alternative darstellten.

>> anon Optics – die Firma wird gegründet