The Crazy Mountains: Jeremy Jones, Mark Carter & Robyn Van Gyn

0

Jeremy Jones hat sich zusammen mit Mark Carter und Robin Van Gyn daran gemacht, eine weitere unbekannte Bergkette zu erkunden: Die „Crazy Mountains“ in Montana.

Auf einmal tauchen sie am Horizont auf: Die Crazy Mountains
Auf einmal tauchen sie am Horizont auf: Die Crazy Mountains

„Every gas station on the way had a map of Montana, and not one of them had this mountain range on the map. And I kept asking: Hey, do you know where the Crazies are? And they were like: The what? They just like come up out of nowhere. It’s like an island of mountains in the middle of Montana“, so Robin Van Gyn über das Ziel der Expedition, auf die sich sich gemeinsam mit Freeride-Legende Jeremy Jones und Big Mountain-Cowboy Mark Carter gemacht hat.

Robin, Mark & Jeremy
Robin, Mark & Jeremy

Jeremy Jones hat in den letzten Jahren immer mehr Gefallen daran gefunden, sich auf ausgedehnte Entdeckungs- und Camping-Trips zu begeben. Wenn man mit einer gesamten Film- und Foto-Crew unterwegs ist, kann das schon einmal zu Problemen führen und nicht selten bleibt Jeremy länger auf Entdeckungs-Tour als der Rest der Crew. Im vergangenen April hat er sich – neben der Media-Crew – Robin Van Gyn und Mark Carter für einen ausgedehnten Spring-Trip ausgesucht. Gemeinsam haben sie die weitgehend unbekannten „Crazy Mountains“ in Montana mit ihren Splitboards erkundet. Und auch wenn wir wissen, welche Skills Jeremy besitzt und wie wohl er sich im Backcountry fühlt, gibt es in diesem Film einige Momente, wo wir wieder nur einmal den Hut vor diesem Mann ziehen können. Vor seiner Passion, seiner Erfahrung und seiner unbändigen Lust am Entdecken und Snowboarden.

Vorheriger ArtikelWEEKEND by Fanatic Snowboards – Localism im Guten
Nächster ArtikelMichi Schatz aka Don IBK – sane! Springbreak Remix