Snowboard wachsen und Kanten schleifen. Ein gut gepflegtes Snowboard kann über Spaß oder Frust entscheiden. In unserem Prime How To zeigen wir euch in 12 Schritten, was zu tun ist.

Wir Snowboarder sind nicht gerade dafür bekannt, dass wir mit unserem Stuff sehr pfleglich umgehen – schon gar nicht mit unseren Brettern. Aus diesem Grund hat die Base oftmals mehr mit Freddy Krügers vernarbter Visage gemein als mit einem glatten Belag, der uns über den Schnee schweben lassen soll. Dabei beeinflusst gerade die Gleiteigenschaft und der Grip der Kanten unser Riding maßgeblich – sowohl im Powder als auch im Park. Neben der Verbesserung der Performance hilft euch das Tuning, euer Snowboard länger am Leben zu erhalten. Nur ein gewachster Belag bleibt elastisch und kann somit harte Impacts besser schlucken. Reißt euch also etwas zusammen und gebt euren Brettern was sie brauchen: Liebe!

Inhalt:

 

Was du benötigst um dein Snowboard zu wachsen und die Kanten zu schleifen

Was Du zum Snowboard wachens und Kantenschleifen benötigst
Prime Setup für euer nächstes Snowboard-Tuning | © Prime Snowboarding Magazine
  1. Snowboardhalterung
  2. Wachseisen/Bügeleisen
  3. Schleifpapier mittlerer Körnung
  4. Wachsentferner
  5. Wachsblock
  6. Belagbürste
  7. Plexiglasklinge
  8. Stahlklinge
  9. Kantenschleifer
  10. Belagseitiger Kantenschleifer
  11. Repair Stripes
  12. Aluoxidstein
  13. Diamantfeile
  14. Schleifgummi

Los geht’s!

Rost und Verhärtungen der Kante entfernen

Bevor es zum Kantenschleifen geht musst Du den Rost entfernen Belag ausbessern - Snowboard wachens und Kantenschleifen
© Prime Snowboarding Magazine

Für euren ersten Schritt schnappt ihr euch den Aluoxidstein und entfernt Rost und Verhärtungen der Kante; außen und belagseitig. Durch diese Vorarbeit erleichtert ihr euch das nachfolgende Schleifen und schont gleichzeitig eure Feile, die ohne diese Begradigung schneller an Schärfe verlieren würde.

Snowboardkanten pfeilen mit einer Stahlpfeile

Kanten schleifen - Snowboard wachens und Kantenschleifen
© Prime Snowboarding Magazine

Jetzt kommen wir zum eigentlichen Schleifen mit der Feile. Für den Fall, dass ihr euch ein Schleif-Tool zugelegt habt, mit dem ihr unterschiedliche Winkel einstellen könnt, empfehlen wir euch diesen auf 88 Grad einzustellen. Dieses Setting hat sich bewährt und gibt eurem Brett den nötigen Biss.

Snowboardkanten pfeilen mit der Diamantpfeile

Snowboardkanten schleifen - Belag ausbessern - Snowboard wachens und Kantenschleifen
© Prime Snowboarding Magazine

Jetzt ersetzt ihr die Stahlfeile durch die Diamantfeile. Dabei verwendet ihr natürlich die gleiche Winkelseinstellung wie beim Schleifen mit der groben Feile. Die feine diamantbesetzte Aluplatte poliert jetzt eure Kante, entfernt einen möglichen Grat und lässt die Kante deutlich schärfer werden.

Schärfe mindern durch Schleifgummi

Schleifgummi - Snowboard wachens und Kantenschleifen
© Prime Snowboarding Magazine

Ihr haltet uns sicher für verrückt, wenn wir euch jetzt weismachen wollen, dass ihr an den Boardenden die Schärfe durch den Einsatz des Schleifgummis wieder etwas mindert. Sind wir aber nicht, denn an Tip und Tail generiert ihr weniger Druck als in der Boardmitte. Ohne dieses Kantenbrechen neigt euer Brett gerne zum sogenannten Verschneiden

Snowboard richtig wachsen

Snowboard wachsen und Kanten schleifen – Belag säubern

Belag säubern - Snowboard wachens und Kantenschleifen
© Prime Snowboarding Magazine

Jetzt geht‘s an den Belag eures Bretts. Bevor wir mit dem Ausbessern und Wachsen beginnen können, müssen alle Wachsrückstände und Schmutzpartikel aus dem Belag entfernt werden. Falls ihr öfters wachsen solltet, empfiehlt sich vor der Verwendung des Wachsentferners den Belag mit der Bürste „auszubürsten“.

Belag ausbessern mit Repair-Sticks – Snowboard wachsen und Kanten schleifen

Belag ausbessern
© Prime Snowboarding Magazine

Um die Narben zu glätten, die aus dem unliebsamen Kontakt mit versteckten Steinen entstanden sind, müssen wir Belag herstellen. Je nach Farbe eurer Base nehmt ihr die transparenten oder schwarzen Repair-Sticks, zündet diese an einem Ende an und lasst die brennenden Tropfen in die Cuts fließen.

Jetzt kommt die Metallklinge zum Einsatz

Füllmaterial abschaben

Snowboard Belag ausbessern
© Prime Snowboarding Magazine

Wenn das Material ausgehärtet und erkaltet ist, könnt ihr die überstehenden Beulen und versprengten Pickel mit der Metallklinge abschaben. Wiederholt den Vorgang aus Eintropfen und Abziehen so lange bis ihr im Belag keine Vertiefungen mehr ausmachen könnt und die Schramme komplett mit Ausbesserungsmaterial gefüllt ist.

Belag mit Schleifpapier ausbessern – Snowboard wachsen und Kanten schleifen

Snowboard Belag ausbesser
© Prime Snowboarding Magazine

Um die allerletzten Unebenheiten an der ehemaligen Wunde zu eliminieren, empfiehlt sich letztlich noch der Einsatz von Schleifpapier. Ihr könnt auch gleich den kompletten Belag damit bearbeiten. Das beseitigt einerseits kleinere Kratzer und lässt später das Wachs einfacher in die Poren fließen.

Bring the heat!

Wachs auf dem Belag mit dem Bügeleisen verteilen

Snowboard wachsen
© Prime Snowboarding Magazine

Jetzt kommt Hitze ins Spiel – endlich! Entweder habt ihr ein Wachsgerät, mit dem sich euer Parafin-Block schmelzen und auf dem Belag verteilen lässt, oder ihr nehmt ein altes Bügeleisen zur Hand. Falls ihr ein herkömmliches Bügeleisen verwendet, solltet ihr nicht vergessen die Dampffunktion abzuschalten!

Snowboard wachens mit dem Bügeleisen

Wachs auf dem Snowboard verteilen mit dem Bügeleisen
© Prime Snowboarding Magazine

Nachdem ihr das Wachs großzügig auf die Base getropft habt, geht es darum, das Wachs mit dem Bügeleisen flächendeckend zu verteilen. Bleibt nur nicht zu lange an einer Stelle, um die Struktur im Belag nicht zu zerstören, die für die Gleiteigenschaft wichtig ist.

Auf zum Endspurt

Wachs abziehen – Snowboard wachsen und Kanten schleifen

Wachs abziehen - Snowboard wachens
© Prime Snowboarding Magazine

Fast das komplette Wachs, das ihr auf dem Belag aufgetragen habt, muss wieder abgezogen werden. Lediglich das Material, das in die Poren eingezogen ist, bleibt im Belag. Wartet mit dem Abziehen des Wachses ungefähr eine Stunde, bis es komplett erkaltet ist – dann mit der Klinge aus Plexiglas über den Belag schaben bis alles Wachs wieder vom Brett unten ist.

Belagstruktur mit der Bürste aufbereiten – Snowboard wachens und Kanten schleifen

Snowboard wachens und Kantenschleifen
© Prime Snowboarding Magazine

Finale grande! Allein mit dem Abschaben ist es noch nicht getan, da die Struktur des Belags immer noch komplett unter einer Wachsschicht verborgen ist. Diese gilt es mit der Bürste wieder ans Tageslicht zu befördern, damit später im Schnee euer Snowboard nicht am Schnee kleben bleibt.