Die Quiksilver Young Guns 2019 sind mit einer fetten Session in Revelstoke zu Ende gegangen! Wer den Scheck über 10 k USD abgestaubt hat, erfahrt ihr hier.

Es begann auf Instagram und endete in Revelstoke, Kanada. Begleitet von einer unglaublich großen Menge gutem Snowboarden auf dem Weg dorthin. Alles, was ihr sehen müsst, gibt es nun in diesem finalen Edit vom Quiksilver Young Guns Finale. Letzter Tag. Letzter Run. Ein Helikopter wartet in der Ferne, während die vier Young Guns-Finalisten mittem im Backcountry von British Columbia auf einem Gipfel stehen. Sie schauen auf ein Feld voller Pillows und fragen sich, was sie machen können, um die Judges davon überzeugen zu können, ihnen den Scheck über 10.000 USD zu überreichen.

Die Quiksilver Young Guns
Die Quiksilver Young Guns

Es war ein langer Weg für Jadyn Chomlack, William Buffey, Jack Coyne und Miles Fallon. Der Contest startete auf Instagram als eine Challenge für jeden zwischen 13 und 18 Jahren. Hunderte von Einträgen aus der ganzen Welt. Austen Sweetin und die Crew vom US-Snowboarder Mag schauten sich jeden davon an und suchten sich die besten acht heraus. Das Voting erfolgte ebenfalls über Instagram und die Leute stimmten für Jadyn. Anschließend machte sich Austen daran, drei weitere Fahrer für das Finale auszuwählen. Doch alleine die Tatsache, ins Finale gevotet zu werden, war schon ein Sieg. Schließlich bekommt man nicht einfach mal so die Gelegenheit, fünf Tage lang in Revelstoke fahren zu gehen und das Backcountry mit Hilfe eines Helis zu erkunden. Aber trotzdem wartete da ja noch der fette Scheck für den Gewinner!

Austen, Jack, Miles, Jadyn & William
Austen, Jack, Miles, Jadyn & William

Da standen sie also, die vier Finalisten. Auf dem Gipfel in British Columbia. Nacheinander droppten sie in ihre Lines. Austen und Mark Clavin vom Snowboarder Mag schauten sich jeden Run genau an – und entschieden sich für Miles Fallon. Er hatte die letzten vier Tage in Revelstoke überzeugt, genau wie auch an diesem letzten Tag im Backcountry. Herzlichen Glückwunsch an Miles, er hat es sich verdient und man darf gespannt sein, was er mit dem Scheck und in den nächsten Jahren alles anstellen wird und was wir von ihm zu sehen bekommen. Genug der Worte – Film ab für den Final-Edit der Quiksilver Young Guns 2019!

Vorheriger ArtikelPrime Snowboarding’s HOT SPOTS
Nächster ArtikelPatagonia – Worn Wear Tour