Inhaltsübersicht:

Vor einem Jahr hat Danny Davis zur sechsten Auflage des Peace Parks eingeladen, seiner Vision des Contest-Snowboardens. Was passiert, wenn man einige der talentiertesten Fahrer versammelt, könnt ihr euch hier noch einmal in voller Pracht anschauen.

Das Grand Targhee Resort in Wyoming wurde vergangenen Sommer zum vierten Mal in Folge Schauplatz eines der besten Contests/Sessions im Snowboarden: Danny Davis‘ Peace Park. Damit auch ja keine Langeweile aufkommt, verlegten Danny und das Team von Snowpark Technologies das Setup an einen neuen Spot. Auch bei der Wahl der Fahrer gab es eine Neuerung: Zusätzlich zu der Liste an geladenen Fahrern, suchten Danny und sein Team im Zuge der Peace Park-Qualifier nach einem geeigneten Kandidaten für eine Wildcard. Keine leichte Aufgabe, denn schließlich sollte der mit den Skills von Scotty James, Red Gerard, Nik Baden, Brock Crouch, Sebbe de Buck, Greg Betz und Gabe Ferguson mithalten können. Luke Winkelmann setzte sich durch und überzeugte Danny, dass der All-inclusive-Trip nach Wyoming an ihn gehen sollte. Eine gute Wahl!

Es ist wieder viel Bewegung ins Contest-Snowboarden gekommen, dennoch wünschen wir uns, dass noch viel mehr von Dannys Grundidee bei anderen Contests Anklang findet, denn eines ist ziemlich sicher: Sowohl für Fahrer als auch für Zuschauer macht so ein Format unglaublich viel Spaß. Wann genau die siebte Auflage stattfinden wird, steht noch nicht fest, aber wir hoffen, dass es 2019 schon wieder so weit sein wird. Was meint ihr?

>> Peace Park 2016

1
2
3
4
5
Vorheriger ArtikelTrick of the week mit Louif Paradis: Fs 180° to Switch Bs 540°
Nächster ArtikelTrick of the week mit Louif Paradis: Noseslide Pop-over to Frontside Hardway 270° Top