Die LAAX OPEN 2020, renommiertester Snowboard Event Europas, finden vom 13. bis 18. Januar 2020 statt.

Eine ganze Woche dreht sich am Berg rund um den Crap Sogn Gion und seine Bergstation GALAAXY alles um Snowboarden und Freestyle. Weltmeister, Olympiasiegerinnen, Newcomer und Fans mischen sich bei der Fahrt ins Tal, wo gemeinsam in Festival-Laune im rocksresort auch abseits der Piste Freestyle zelebriert wird. Abschliessendes Highlight ist das Open Air Konzert von MIA. im Rocksresort und ein erstklassiges DJ Line Up im Riders Club.

Laax Open mit satten Preisgeldern

Der FIS Snowboard Weltcup und World Snowboarding Event ist mit 200.000 Schweizer Franken in den Disziplinen Slopestyle und Halfpipe dotiert. Ein Sieg in LAAX bei einem OPEN Event ist weit mehr als das grösste Stück vom Preisgeldkuchen abzusahnen. Es ist eine Ehre und ein Ziel jedes Riders in die Hall of Fame einzuziehen. Die Namen der Siegerinnen und Sieger legen Zeugnis davon ab, Freestyle Snowboarden und seine Bewegung mitzuprägen.

Mehrfach ganz oben am Podium standen Kelly Clark, Chloe Kim, Natasza Zurek, Jamie Anderson, Arielle Gold, Enni Rukajärvi bei den Ladies, Peetu Piiroinen, Iouri Podladtchikov, Ayumu Hirano, Kevin Pearce bei den Herren. Dazu gesellen sich Rider, die einmal den OPEN Olymp am Crap Sogn Gion erklimmen konnten, wie Isabel Derungs, Liu Jiayu, Doriane Vidal, Silje Norendal, Danny Davis, Andy Finch, Chris Sörman, Shaun White, Roope Tonteri, Stale Sandbech, Mark McMorris, Max Parrot, Scotty James und einige mehr.

Laax Open
Laax Open Pipe Action

Laax Open – ein Event mit großer Tradition und Prestige

Seit jeher – und nicht erst seit den OPEN Events ab 2005 – ist ein Sieg in LAAX mit hohem Prestige bei Ridern verbunden. Sei es bei José Fernandes, dem ersten europäischen Snowboard Profi, in den 80igern, Reto Lamm in den frühen 90igern oder Gian Simmen und Nicola Thost, den ersten Snowboard Halfpipe Olympiasiegern überhaupt, in den späteren 90igern, Xavier Delerue in den Boardercross Hochzeiten um 2000 und Nicolas Müller in den ersten Milleniumsjahren, heute Idol vieler Snowboarder. Alle waren scharf auf den LAAX Titel! Und schon immer zeugten die Snowboard Events in LAAX von Kultur. Das heisst Sport, Sprache, Design, Musik, Medien, Film, – sie drücken ein offenes Lebensgefühl aus, einen Lebensstil.

Die Hauptattraktion ist und bleibt das Snowboarden, der Freestyle. Die Ausübung des Sports selbst. Die Tricks und Flüge, die Airs und Corks, die von Profis wie vom anderen Stern performt werden, von der Zuschauermenge bejubelt und von den Judges bewertet werden.

Doch wenigstens ein Powdertag muss für alle teilnehmenden Rider dabei sein, das ist Tradition. Genau wie die Abfahrt ins Tal über die P60, einer Freestyle Piste mit mehr als 50 Elementen zum Jibben und Tricksen.

Die Sideevents in Laax – Movies, Parties und Sport

Unten angekommen wird weiter ge- und erlebt: Im Piazza Cafedeli, in der Freestyle Academy, im Dampfbad des rocksresort Appartements, im Gym und beim Yoga im Riders Hotel. Im rocksresort village mit Food Ständen, Fachsimpeln in lockerer Atmosphäre, Chillen im Liegestuhl bei angesagtem DJ Sound, Movies auf der Videowall.

Das Outdoor Rahmenprogramm im Tal gipfelt schliesslich im Open Air Livekonzert von MIA., dem Klassiker unter den Elektropop-Combos, am Samstag, 18.01.2020, um 21 Uhr. Passend nach dem Halfpipe Finale Nachtfinale, das um 18 Uhr unter Flutlicht am Crap Sogn Gion galaktisch den sportlichen Höhepunkt setzt.

Weitere Infos zu den Laax Open 2020 findet ihr hier

Event Website: www.laax.com/open

Lifttickets buchen: tickets.laax.com

Destinations-Website: laax.com

Hotel buchen: shop.laax.com

Video zum Event: