Die neue Fuse Brigandine Jacket von The North Face wurde für den Einsatz im Backcountry entwickelt und genügt den allerhöchsten Ansprüchen, was Material und Funktionalität betrifft!

Fuse Brigandine Jacket | © The North Face
Fuse Brigandine Jacket | © The North Face

 

Die Fuse Brigandine Jacket setzt neue Maßstäbe in Sachen funktioneller Freeride-Outerwear und wurde mit einem besonderen Augenmerk auf den Einsatz beim Big Mountain-Snowboarden und Freeriden entwickelt. Beim Material vertraut man bei The North Face auf die hohe Atmungsaktivität und Wasserdichtigkeit des dreilagigen GORE-TEX®-Materials. Um eine optimale Bewegungsfreiheit zu garantieren, die sowohl beim Aufstieg wie bei der Abfahrt extrem wichtig ist, wurde die FuseForm™-Konstruktion entwickelt. Diese sorgt dafür, dass ihr euch selbst bei größten Herausforderungen ungehindert bewegen könnt. Ein weiterer Vorteil dieser Konstruktion ist die Verlängerung der Lebensdauer des Materials. Als Teil der Steep Series™ ist die Brigandine Jacket mit vielen nützlichen und sicherheitssteigernden Features ausgestattet, die ihr im Backcountry braucht. 

Elastische Daumenschlaufen | © The North Face
Elastische Daumenschlaufen | © The North Face
  • Material: Dreilagiges GORE-TEX® mit FuseForm™-Design
  • Gewicht: 800 g
  • Farbe: Fiery Red Fuse
  • Größen: S, M, L, XL, XXL
  • Preis: 800,- Euro
  • Website: thenorthface.de
  • Instagram: @thenorthface

Highlights

Kragentasche

© The North Face
© The North Face

Kragentasche mit YKK®-AquaGuard®-Reißerschluss für Funkgerät oder zur Belüftung. Rucksackkompatible Balgtaschen in Brusthöhe, Funkgerätschlaufe und Innenfutterzugriff.

FuseForm™

FuseForm™ | © The North Face
FuseForm™ | © The North Face

Optimale Bewegungsfreiheit: Die Brigandine Jacket ist ultravorgeformt mit einem verstellbaren, ergonomischen und an der Rückseite abgerundetem Saum mit vernietetem Kordelzugsystem. Das besondere Kennzeichen der FuseForm™-Technologie ist die Verbindung von leichten, durchlässigeren mit dickeren, robusteren Fasern in besonders beanspruchten Bereichen. So wird die gesamte Jacket spürbar leichter und schafft einen nahtlosen Übergang von robusten zu leichten Stellen.