Ästhetiker presents: Friedl Kolar – The Lost Tapes #3

0

Die Ästhetiker sollten jedem Boarder über 30 ein Begriff sein. Gruber, Nyvelt, Kolar, Eberharter, Gossner, Monsberger und viele andere Namen der Snowboardszene zählen sich zu dieser Crew, die seit 30 Jahren gemeinsam auf den Bergen surfen.
Wängl Tängl, Shredschool, Tell-Ä-Vision, ShredDown, Välley Rälley, Unique
Parks, Monepic und auch Äsmo-Powsurf tragen im tiefern Sinne den
Ästhetiker Spirit in sich. Als Wolle vor 10 Jahren mit dem Bau von bindungslosen Äsmo-Boards begonnen hat, haben wohl die wenigsten damit gerechnet, dass Powsurfen ein neuer Trend unter den Boardern wird. Diese Surfboards für Tiefschnee fahren sich nicht nur unglaublich gut sondern lassen dich den Berg aus einer andern Perspektive sehen und spüren und das Trickpotential ist um ein paar Achsen gewachsen. Die Lost Tapes sind ein Sammelwerk aus zwei Wintersaisonen. Die Shots sind aus Kärnten und Tirol. Hauptsächlich haben wir mit meiner jetzt schon veralterten GoPro Kamera gefilmt. Lissi Kandolf hat mich bei den endlosen Versuchen des Fingerflips und den anderen Äsmo-Parkshots nicht nur
gefilmt sondern auch mental unterstützt. Jeder einzelne Trick war eine Mission für sich. Dank der Hilfe meiner Freunde, Mani Ebners Drohne und mit den zahlreichen Shots aus MonEpics Filmschatzkiste konnten wir diesen „ zero budget“ Ästhetiker Clip zusammenstellen.

Häng Loose…….. Friedl Kolar

Vorheriger ArtikelElooa CARVING CAMP – Turning & Burning mit Knut Eliassen und Tommy Delago im Stubaital!
Nächster ArtikelPRIME Snowboarding Issue 22 | E-MAG