Die X Games Norway sind vorbei und haben für eine große Überraschung gesorgt: Kokomo Murase und Takeru Otsuka – die beiden Sieger der World Rookie Tour – sichern sich im Men & Women Big Air die Goldmedaille. Aber das war noch nicht alles …

Es war ein guter Tag für die Sieger der World Rookie Tour, bei den Frauen wie den Männern. Kokomo Murase, die jüngste X Games-Fahrerin aller Zeiten, konnte bei den X Games Norway in der Telenor Arena in Fornebu, knapp zehn Kilometer von Oslo entfernt, den ersten Backside Double Cork 1260° der Frauen landen. Kokomo hatten den Trick schon zuvor im Tsugaike Ski Resort landen können, doch vor einer Zuschauermenge wie bei den X Games ist das noch einmal eine ganz andere Sache.

Bei den Männern war es ebenfalls ein „Rookie“, im Vergleich zum restlichen Starterfeld, der an diesem Samstag im Mai die Judges am meisten beeindrucken konnte: Der Japaner Takeru Otsuka verwies Marcus Kleveland vor heimischen Publikum und Chris Corning auf die Plätze 2 und 3, wie auch die ständigen Big Air-Favoriten Mark McMorris, Seb Toots oder Max Parrot.

Rider X Games Norway 2018: Anna Gasser, Cheryl Maas, Chris Corning, Emil Ulsletten, Enni Rukajärvi, Julia Marino, Kokomo Murase, Kyle Mack, Marcus Kleveland, Mark McMorris, Markus Olimstad, Max Parrot, Mons Roisland, Reira Iwabuchi, Roope Tonteri, Seb Toutant, Sebbe de Buck, Silje Norendal, Sven Thorgren, Takeru Otsuka, Yuki Kadono, Zoi Sadowski-Synnott

X Games Norway: Schnappschüsse

Men’s Big Air Final

1. Takeru Otsuka

2. Marcus Kleveland

3. Chris Corning

4. Seb Toutant

5. Max Parrot

6. Mark McMorris

7. Kyle Mack

8. Yuki Kadono

Women’s Big Air Final

  1. Kokomo Murase

2. Julia Marino

3. Enni Rukajärvi

4. Zoi Sadowski-Synnott

5. Reira Iwabuchi

6. Silje Norendal

7. Anna Gasser

8. Cheryl Maas

Telenor Arena, Fornebu

Men's Snowboard Big Air – Full Broadcast

Women's Big Air – Full Broadcast