Die dritte Auflage der Zillertal Välley Rälley hosted by Ride Snowboards ist Geschichte. Hier gibt’s die Highlights von der Tour 2015/2016 und alle Gewinner im Überblick!

Stets im Sendermodus: Alle Teilnehmer - Foto: Roland Tscholder
Stets im Sendermodus: Alle Teilnehmer – Foto: Roland Tscholder

Die dritte Auflage der Zillertal Välley Rälley hosted by Ride Snowboards ist Geschichte. Mit vier Tourstops gastierte die beliebte Snowboard Amateur Serie der Ästhetiker zwischen Dezember 2015 und April 2016 in den besten Snowparks des Zillertals.

Viele strahlende Gesichter, stolze Eltern, Trainer und Freunde und eine weiterhin wachsende Königsfamilie gehören mittlerweile zum Välley Rälley Standardprogramm! Alle Ergebnisse gibt´s nochmal zusammengefasst im Tour Edit 2015/2016.

Zum dritten Mal in Folge tourte die Zillertal Välley Rälley hosted by Ride wieder quer durchs Zillertal. Die einzigartige Kombination aus kostenlosen Snowboard Pro Coaching Sessions mit den ehemaligen Ästhetiker Snowboard Pros Steve Gruber, Friedl Kolar, Chris Kröll und Klaus Hofmeister, gratis Ride Snowboards Materialtest und einem offenen Snowboard Slopestyle Contest für sämtliche Altersklassen, lockte auch diesen Winter wieder Snowboarder aus ganz Europa ins Zillertal.

Die Teilnehmer nahmen oft weite Reisen in Kauf, um an den Tourstopps teilzunhemen - Foto: Gustav Ohlsson
Die Teilnehmer nahmen oft weite Reisen in Kauf, um an den Tourstopps teilzunhemen – Foto: Gustav Ohlsson

Los ging´s im Dezember 2015 im Betterpark Hochzillertal. Im Januar pilgerten motivierte Snowboarder zum zweiten Tourstop nach Gerlos in die Zillertal Arena. Weiter ging es mit dem dritten Tourstop und Finale der Super Grom Tour Tyrol 2016 im Vans Penken Park in Mayrhofen.

Das diesjährige Finale wurde schließlich im April am Hintertuxer Gletscher ausgetragen. Bei allen vier Events gab es neben dem Tagespodium, auch wertvolle Punkte im Overall Tour Ranking, sowie Punkte im World Snowboard Tour Ranking zu gewinnen. Die neue Zillertal Välley Rälley Königsfamilie 2016 wurde schließlich beim letzten Tourstop am Hintertuxer Gletscher ehrwürdig gekrönt und gefeiert.

King (Men): Roland Tschoder (AUT) & Patrick Fankhauser (AUT)
Queen (Women): Djoelie Ectors (BEL)
Baron (Rookie Boys): Jan Rovensky (CZE)
Baroness (Rookie Girls): Adela Kreisingerova (CZE)
Duke (Grom Boys): Niclas Bothe (GER)
Dutchess (Grom Girls): Marie Kreisingerova (CZE)
Prince (Super Grom Boys): Niklas Huber (GER)
Princess (Super Grom Girls): Evy Poppe (BEL)

Jan Rovensky und Adela Kreisingerova sicherten sich zusätzlich mit ihrem Overall Sieg jeweils eine Wild Card für die von der N.ASA organisierten World Rookie Finals.

Die Coaches der Ästhetiker Crew machen vor, wie es geht - Foto: Gustav Ohlsson
Die Coaches der Ästhetiker Crew machen vor, wie es geht – Foto: Gustav Ohlsson

Ein besonderer Dank gilt neben den Teilnehmern und Fans natürlich auch den Partnern der Tour: Zillertal.at, Ride Snowboards, Vans, Red Bull, Hochzillertal-Kaltenbach, Zillertal Arena, Mayrhofner Bergbahnen, Hintertuxer Gletscher, N.ASA, Black Eye Lens, Greenroom Mayrhofen, Dana Beanies sowie den jeweiligen Tourismusverbänden der einzelnen Tourstops!

Die Ästhetiker bedanken sich bei allen für die Unterstützung und freuen sich auf eine vierte Auflage im Winter 2016/2017! Weitere Infos findet ihr auf der offiziellen Webseite unter valleyralley.at.

Volles Haus zum Finale im betterpark Hintertux - Foto: Gustav Ohlsson
Volles Haus zum Finale im betterpark Hintertux – Foto: Gustav Ohlsson
Vorheriger ArtikelSaisonende in der Weinebene
Nächster ArtikelShred Bbots: Business as usual in Whistler