Laax Open Quali, Europas renommiertester Snowboard-Event, finden vom 13. bis 18. Januar 2020 statt.

LAAX, das als das fortschrittlichste Resort Europas in Sachen Freestyle-Sport bekannt ist, steht wieder einmal im Mittelpunkt der weltweiten Snowboard-Community und wird Teilnehmern und Publikum eine atemberaubende Woche bieten.

Laax Open mit Quali gestartet

Der Event startete heute mit der Slopestyle-Qualifikation der Männer auf dem Crap Sogn Gion unter blauem Himmel. Die Rider hatten viel Spass auf dem innovativen Slopestyle-Kurs mit sechs Elementen. Top-Favoriten wie Sebastien Toutant (CAN), Staale Sandbech (NOR), Sven Thorgren (SWE), Mons Roisland (NOR) und der Slopestyle-Olympiasieger Red Gerard (USA) qualifizierten sich für das Halbfinale später in der Woche ebenso wie Clemens Millauer (AUT) und die Schweizer Nicolas Huber und Moritz Thönen (Vorjahresdritter).

Laax Open
Clemens Millauer sending one out.

Am Donnerstag werden die Halfpipe-Fahrer erstmals in Aktion treten, darunter der Vorjahressieger Scotty James (AUS), die Schweizer Armada, allen voran Olympiasieger Iouri Podladtchikov, die Spanierin Queralt Castellet und die LAAX OPEN Gewinnerin von 2018, Jiayu Liu (CHN).

Laax Open – die Deutschen scheitern in der Quali

Mittlerweile gibt es endlich wieder eine Generation von jungen deutschen Snowboardern, die sich auf internationaler Bühne behaupten können. Leider hat es diesmal nicht ganz gereicht für die Semi-Finals aber Leon Vockensberger, Leon Gütl und Noah Viktor waren in bester Gesellschaft, denn selbst etablierte Snowboardgrößen wie Chris Corning und Carlos Garcia Knight scheiterten an der Quali. Wir werden von unseren Jungs bestimmt noch viel hören. Alle Ergebnisse seht ihr hier: https://open.laax.com/fileadmin/files/documents/media/2020SB7353RLQ.pdf

Was kommt noch?

Die Highlights der Woche sind das Slopestyle-Finale am Freitag und das SuperpipeNachtfinale am Samstag. Neu in diesem Jahr ist die TAG Team Crossover Slopestyle Session am Samstagmittag. Zum ersten Mal werden Snowboarder und Freeskier gemeinsam als Team in einem spannenden Head-to-Head Battle antreten.

Vorheriger Artikel2. Zillertal Välley Rälley in Zell
Nächster ArtikelJones presents: where the land ends!