Für „Horizon Lines“ hat sich Forrest Shearer nach Island, Japan und Chile aufgemacht. Eine Reise, um Snowboarden wieder neu zu entdecken.

Horizon Lines – Episode 1: Island

In unserer Travel-Issue haben wir euch bereits von diesem Trip nach Island berichtet. Forrest Shearer schnappte sich Jeremy Jones („Big-Mountain-Doktor“), Bryan Iguchi (die „Verkörperung des Snowboardens“) und Kohl Christensen („Big Wave Surfer und Abenteurer“) und machte sich in die West Fjords auf Island auf. Ein Flecken Erde, der selten Besuch von Snowboardern bekommt. Somit bekommt die Crew die Möglichkeit, einige First Lines zu entdecken, im eiskalten Wasser zu surfen und Jeremy Jones kann einen Traum, den er seit dreißig Jahren mit sich herumträgt, wahr werden lassen.

Forrest Shearer, Bryan Iguchi und Jeremy Jones auf dem Weg zurück zum Boot, der einzigen Möglichkeit, diese abgeschiedenen Lines zu erreichen
Forrest Shearer, Bryan Iguchi und Jeremy Jones auf dem Weg zurück zum Boot, der einzigen Möglichkeit, diese abgeschiedenen Lines zu erreichen

„Seit ich ein kleines Kind bin, habe ich immer davon geträumt, Snowboarden und Segeln miteinander zu verbinden. es hat dreißig Jahre gedauert, bis dieser Traum endlich wahr wurde.“ Jeremy Jones

Horizon Lines – Episode 2: Japan

In Japan tauchten Forrest Shearer, Kael Martin, Griffin Siebert, Alex Yoder und Nick Russell vollständig in eine Kultur und einen Lebensstil ein, dem sie den Namen „Hokkaido Style“ verliehen. Dazu gehört zum Beispiel auch das tägliche Yoga und Stretching, bevor es auf den Berg geht. Fremdartig für uns, Alltag für die Locals. Deren Gastfreundschaft beinhaltete nicht nur die Einladung in ihr Zuhause, sondern auch in ihre Lieblings-Zonen, um gemeinsam den legendären Powder zu genießen. Localism scheint ihnen fremd zu sein, sie waren vielmehr begierig darauf, dass jeder die besten Tage seines Lebens genießen sollte. Und so fühlte sich jeder Tag gesund, glücklich und vollständig an. Die kurze Zeit, die Forrest und die anderen in Japan verbringen konnten, gab ihnen die Chance, einen kleinen Einblick in diesen Lifestyle zu bekommen, der völlig frei von Sorgen und Aufregung zu sein scheint.

Osamu "O-M" Okada mit einem perfekten Heelside Turn
Osamu „O-M“ Okada mit einem perfekten Heelside Turn

„Snowboarden bedeutet für die Japaner die Verbindung von style und anmut, die rückkehr zu den wurzeln. sie suchen die seele des snowboardens – und die beginnt mit einem turn.“ forrest shearer

Coming soon: Episode 3 – Chile

A film by: Nick Kalisz & Field Day Studio
Edited by: Perry Layne & Nick Kalisz
Photographer: Andrew Miller (andrewmillerphotos.com)
Artwork: Adam Haynes

Vorheriger ArtikelEthan Morgan’s Intergalactic Park Edits Episode 3: Invasion Of The Primestar
Nächster ArtikelSaturday Night Fever @ Crystal Ground