Fully Baked – Quiksilver Team Movie 2020

Quiksilver ist nicht Travis Rice und Travis Rice ist nicht Quiksilver! "Fully Baked" zeigt, dass noch mehr Shredder unter der Flagge der Brand unterwegs sind. Der Full Movie ist kurz, gut und motivierend!

0

Wusstet ihr eigentlich, dass Quiksilver ein Snowboard-Team hat? In den vergangenen zehn Jahren brachten die meisten ausschließlich Travis Rice mit der Marke in Verbindung. Mit „Fully Baked“ hat Quik jetzt einen kurzen Team Movie released, der die Omnipräsenz von Herrn Rice aufbricht.

Nachdem wir den knapp acht Minuten langen Film angeschaut haben, stellen wir fest, dass der Streifen ohne Theatralik, Helikopter und epische Aufmache daherkommt. Das finden wir gut und hoffen, dass Quik weiterhin diese Richtung beibehält und zurück zu seinen Wurzeln findet.

Snowboard Movies werden nicht selten nach der Hälfte der Filmdauer zäh und anstrengend. Bei „Fully Baked“ ist das definitiv nicht der Fall, da der Full Movie keine acht Minuten lang ist. Zudem beginnt der Abspann schon bei Minute fünf. Ist das wirklich eines Team Movies würdig?

Wie auch immer, „Fully Baked“ macht Lust auf Shredden und der Sound verbreitet gute Laune. Am Ende des Tages geht es doch auch genau darum. Well done!

Riders:
Travis Rice, Austen Sweetin, Mathieu Crepel, Bryan Fox, Griffin Siebert und Miles Fallon.

Keine Beiträge vorhanden