Absage Stubai Premiere – Prime Snowboarding hat sich nach der Absage der Stubai Premiere mit Veranstalter Bernhard Burger getroffen und über die Hintergründe und Alternativen für das Event gesprochen.

Nachdem Prime Snowboarding mit einer kurzen Mitteilung die Absage der Stubai Premiere öffentlich machte, war es uns anschließend ein Anliegen von Veranstalter Boogie nähere Infos zu dieser Entscheidung zu erfahren. Hier im Interview erzählt euch der Allgäuer, wie es zu der Absage kam und welche Alternativen im Augenblick geprüft werden, wie das Event vielleicht doch noch stattfinden kann.

Veranstalter Bernhard „Boogie“ Burger.

Zur Person:

Name: Bernhard „Boggie“ Burger
Alter: 43
Beruf: Inhaber Mera Burger GmbH
Position Stubai Premiere: Veranstalter


Absage Stubai Premiere | Interview Bernhard Burger

Nachdem Prime Snowboarding die Absage der Stubai Premiere veröffentlicht hat, hast du uns kontaktiert, dass das Event nicht abgesagt wurde. Ist das Event nun abgesagt oder nicht?

Wir haben einerseits vorab mit der Industrie gesprochen und das Thema angekündigt sowie eine Verschiebung diskutiert. Andererseits die rechtlichen Grundlagen für diese Maßnahmen überprüfen lassen. Mit dem gesammelten Wissen sollte dann am 23.10 eine fundierte Info veröffentlich werden. Dem kamt ihr ärgerlicherweise zuvor. Ich freu mich das nächste Mal vorab auf jeden Fall auf einen Anruf. Und ja, leider mussten wir die Veranstaltung aufgrund der aktualisierten Maßnahmen, die heute in Kraft treten, absagen.

Covid-19 macht weder vor Grenzen, Sperrstunden oder unserem Gesundheitsminister Jens Spahn Halt. Liegt es nicht in der Verantwortung von Veranstaltern und Skigebieten, alle Events abzusagen bis die Situation unter Kontrolle ist?

Da machst Du jetzt ein größeres Fass auf. Ich kann verstehen, dass grössere Menschenansammlungen untersagt werden, allerdings kann ich das in unserem speziellen Fall nicht nachvollziehen. Einerseits präsentieren im Brandsaloon die Aussteller ihre neuen Produkte. Und das geschieht Outdoor auf einem weitläufigen Areal, wo Abstandsregeln und Masken schützen.

Zudem sind alle Gäste, die kostenlos Hardware testen, namentlich registriert. Bei den Sideevents haben wir auch Vorkehrungen getroffen, die unserem Sicherheitsverständnis sowie den geforderten Regeln entsprechen. Wir haben im Vorfeld auf die legendären Partys sowie Aktivierungen die mit Menschenansammlungen einhergehen, bewusst verzichtet, sodass wir uns perefekt auf die veränderte Situation vorbereitet haben. Bis zur letzten Minute haben wir für das Opening gekämpft. Um so trauriger, da wir seit dem 17.10 einen perfekt geshapten DC Stubai Zoo präsentieren können.

Wie geht es mit der Stubai Premiere weiter, nachdem nun das Event im zweiten Jahr infolge nicht stattfinden wird?

Wir schauen nach vorne und versuchen flexibel und schnell auf die neue Situation zu reagieren. Obwohl wir als Veranstalter mit der Absage erheblichen finanziellen Schaden nehmen, lassen wir uns nicht unterkriegen. Wir werden neue Chancen nutzen und mit vielen neuen Ideen um die Ecke kommen.

Wie haben die Aussteller den Vorschlag angenommen, die Stubai Premiere in den April zu verlegen?

Wir sitzen alle im selben Boot und meistern gemeinsam diese Herausforderungen. Ich bin froh, dass die Marken offen für neue Ideen sind. Der April wird intern diskutiert, die Chancen und Risiken ausgelotet. Ich bin zuversichtlich, dass wir gemeinsam was Spannendes für die DC Stubai Zoo Freunde & Community präsentieren werden. Weitere Details werden wir alsbald auf www.stubai-premiere.com, auf den sozialen Kanälen und natürlich bei euch bekanntgeben.

Explodierenden Corona-Neuinfektionen, strengere Auflagen, lokale Lockdowns. Niemand kann vorhersagen, wie unser Leben in den nächsten Monaten aussehen wird. Kannst du uns trotzdem einen Ausblick geben, was für diese Saison am Stubaier Gletscher an Park Setup und Sessions geplant sind?

Wir planen natürlich mittelfristig, allerdings müssen wir von Tag zu Tag die Situation im Blick behalten und gegebenenfalls umdisponieren. Zum heutigen Tag sind wir mehr als froh, dass der DC Stubai Zoo aufgrund der guten Schneesituation sowie der intensiven Arbeit der Schneestern Shapecrew, zu Beginn der Saison so gut dasteht wie selten in den vergangen Jahren. Die Bilder sowie Videos auf diversen Channels dokumentieren das umfangreiche Set-Up sowie den Spaß vor Ort – die Leute sind einfach nur heiss!

Hast du uns abschließend noch ein paar Infos zur Prime Park Session?

Wir freuen uns auf die Prime Parks Sessions. Da werden Sven Thorgren, Marcus Kleveland, Klaudia Medlova, James Woods, Kate Ormerod, Bobby Brown, Nick  Goepper, Anna Gasser, Stale Sandbech & Co sicherlich für Furorer sorgen, bevor es für die Freeskier am 18-21. November beim FIS Freeski Weltcup Stubai in die Vollen geht. Neben den Pro-Riders aus aller Welt sind natürlich alle willkommen, um im DC Stubai Zoo eine schöne Zeit zu haben.

Boogie, wir danke dir für das Update und deine Zeit. Wir drücken dir und allen Beteiligten aus der Orga die Daumen, dass es ein großartiges Ersatz-Event für die Stubai Premiere im Frühjahr gebe wird!

 

Vorheriger ArtikelModedesigner Ståle Sandbech präsentiert Oakley Kollektion 2021
Nächster ArtikelK2 Clicker vs. Burton Step on