Different Direction: Odyssey – Full Movie

Different Direction haben nun „Odyssey“ in voller Länge veröffentlicht. Die Crew hat’s wieder mal geschafft, den Spaß am Snowboarden perfekt einzufangen. Hyped!

Wanderings around snow with Different Direction

„Eine Odysee ist eine lange, komplizierte Reise. Oftmals das Streben nach einem Ziel, sowohl auf spiritueller, psychedelischer wie physischer Ebene. Pläne können sich ändern, wie immer. Besonders im Winter. Das hat zum Glück auch Gutes. Es kommt nicht wirklich darauf an, wo du bist oder wohin du gehst. Solange du nur ein kleines bisschen Schnee finden kannst, wirst du mit deinen Freunden Spaß haben. Kurz gesagt: „Odyssey“ handelt davon, an Orte zu reisen und Snowboard zu fahren. Und dabei die wilden und spaßigen Moment zu durchleben, die damit einhergehen.

Gemeinsam reisen mit Different Direction
Gemeinsam reisen mit Different Direction

Die ursprüngliche Idee des perfekten Snowboard-Shots ist vielleicht ein Fahrer, der durch einen wolkenlosen, blauen Himmel über einem unverspurten Powder-Feld fliegt, ohne dass irgendein Shredbuddy das perfekte Bild stört. Zumindest war es das, was man uns gesagt hat.

No snow? No problem!
No snow? No problem!

Das mag stimmen, aber genau das Gegenteil ist, was uns viel mehr Spaß macht. Je mehr Tracks in einer Landung, desto besser war die Session. Je mehr Geschrei, das du hörst, während du eine Powder-, Tree-, Street-Line oder was auch immer hinunterjagst, desto gehypter bist du. Je mehr Leute eine kalte Dose Bier aufmachen, desto lauter klingt es nach Freiheit. Je mehr Freunden du zuschaust, wenn sie einen Trick landen, nachdem sie davor unzählige Male gebailt sind, desto mehr Grund zu feiern gibt es.

In the white room
In the white room

Nichts ist besser, als die eine Sache mit unseren Freunden zu teilen, die wir am meisten lieben. Du kannst Stoke nicht erklären, aber du kannst ihn teilen.“

Mit: Simon Pircher, Joris Doorn, Lukas Ellensohn, Mario Käppeli, Tom Klocker, Mario Wanger, Flo Corzelius, Max Zebe, Ethan Morgan, Christoph Schwarz, Steve Grumser, Michi Schatz, Raffi Kossmann, Tom Tramnitz, Paul Tiefenbacher, Max Glatzl, Steve Küberl & Freunden.
Directed & Edited by: Sebi Madlener
Filmed by: Theo Acworth, Sebi Madlener, Julian Pintarelli, Luzian Burgszaller, Basti Funk, Martin Venier, Marco Morandi, Joris Doorn, Ethan Morgan, Simon Pircher, Lukas Ellensohn und viele weitere POV-Winkel
Music: Nobody’s Fault – Anin Misone (Edit) L Mago