fbpx
Advertisement

Versandkostenfrei bestellen!

LAAX OPEN 2022 – Videos der Winning Runs

LAAX Open 2022 – Das Highlight der LAAX OPEN 2022 ist das Halfpipe Nachtfinale. Die Startliste hätte nicht besser sein können, so waren beide amtierenden Olympiasieger in Laax.

Beitragsbild: Johannes Ritter

LAAX OPEN Pipe Finale Highlights Men

Die Amerikanerin Chloe Kim setzte sich bei den Frauen vor der Japanerin Ono Mistuki und der Spanierin Queralt Castellet durch. Bei den Männern gewann der Japaner Ayumu Hirano, vor dem Lokalmatador Jan Scherrer, welcher endlich seinen Laax-Fluch beendete. Den dritten Platz belegte kein geringerer als die Snowboard-Legende Shaun White (USA).

Highlights Slopestyle Men

Slopestyle Highlights Women

Pipe Final Highlights Women

LAAX Open 2022 – Slopestylefinals Women Ergebnisse

Eine unglaublich starke Tess Coady gab der Konkurrenz heute das Nachsehen und zeigte mit Abstand den besten Lauf des Tages. Sie verwies Anna Gasser und Annika Morgan auf die Plätze 2 und 3. Gerade für Annika Morgan ein riesen Erfolg, es ist Jahrzehnte her, dass es eine deutsche Frau auf das Podium des prestigeträchtigsten Snowboard Contest Europas geschafft hat.

LAAX Open 2022 – Slopestylefinals Men Ergebnisse

Bei den Herren gab es einen absoluten Überraschungssieger: den jungen Amerikaner Sean Fitzsimmons dürften wohl nur eingefleischte Insider auf der Liste gehabt haben. Auf den zweiten Platz fuhr der norwegische Routinier Stale Sandbech und sichert sich damit seinen Platz im norwegischen Olympiakader. Mit Jake Canter bringen die Amerikaner gleich zwei Fahrer aufs Podium. Vockensperger fährt in einem starken Starterfeld auf einen soliden fünften Platz. LAAX Open 2022

LAAX Open 2022 – Ergebnisse

Dass das Niveau im Snowboarden gewaltig gestiegen ist, dürfte kein Geheimnis sein und auch in Laax schafften es Fahrer wie ein Moritz Amsuess mit Runs BS16 auf SWB12 nicht ins Finale.

Finale Slopestyle Men

Erfreuliche News auf deutscher Seite: der Highflyer Leon Vockensperger konnte sich souverän für das Finale am heutigen Samstag qualifizieren. Die beiden anderen deutschen Leon Gütl und Noah Viktor schieden denkbar knapp aus. Leider konnte sich auch kein Schweizer und kein Österreicher für das Finale qualifizieren.

Finale Slopestyle Women

Bei den Frauen schafften es wie erwartet Anna Gasser und eine starke Annika Morgan ins Finale. Auch die Schweizerin Bianca Gisler sprang als Achte gerade noch auf den Zug ins Finale

Finale Pipe Men

Die deutsche Medallienhoffnung konnte leider nicht starten. Die amerikanische Legende Shaun White qualifizierte sich als vierter seines Heats zwar souverän für das heutige Nachtfinale, das Tempo der neuen Generation an Topfahren konnte er allerdings nicht mehr mitgehen, die Medallien werden wohl auch dieses Jahr nur über die beiden starken Japaner und den Australier Scotty James gehen.

Finale Pipe Frauen

Bei den Frauen setze sich eine unglaublich starke Chloe Kim an die Spitze des Fahrerfelds. Aber die Konkurrent ist stark und spannend bleibt, was die Spanierin Queralt Castellet noch im Trickkoffer hat. Wir legen uns dennoch fest: Gold geht nur über die unglaublich starke Amerikanerin.

 

 

Die LAAX OPEN beginnen heute! Aber wie immer stellt sich die große Frage, wo man denn diesmal die Superstars der Szene beim renommiertesten Snowboardcontest Europas bewundern kann, denn leider hat es die FIS noch nicht geschafft, die Übertragungsrechte über eine zentrale Plattform zu vermarkten, wie das etwa die WSL macht. Wir haben uns für euch schlau gemacht und in Erfahrung gebracht, wo man die LAAX Open Live schauen kann.

LAAX Open 2022 Programm Donnerstag

LAAX Open Livestream

Laax Open 2022 Programm Freitag

LAAX Open 2022 Programm Samstag

LAAX Open 2022 Livestream

LAAX OPEN 2022 Livestream

Die schlechte Nachricht vorweg: die LAAX Open gibt es leider nur ab dem Finale im Live-Stream. Der sollte allerdings für alle Länder frei empfangbar sein.

https://www.redbull.com/at-de/events/laax-open 

 

LAAX OPEN 2022

Vom 11. bis 15. Januar 2022 halten sie wieder Einzug in Laax: Die weltbesten Freestyle Snowboarder. In Park und Pipe werden sie ihre Tricks in die Luft zaubern und damit Fans und Judges begeistern. Denn das neue Jahr beginnt mit einem Paukenschlag: Mit den LAAX OPEN. Europas renommiertestem Snowboard Contest, wichtiger Teil der FIS Snowboard Weltcup Tour. Veranstaltet von und im mehrfach von Jury und Publikum zum „World‘s Best Freestyle Resort“ ausgezeichneten Laax in Graubünden.

Nach den Nordamerika-Stopps 2021/2022 zieht der Weltcup-Circuit in der zweiten Januarwoche direkt in die Schweiz zum finalen Olympia-Countdown. Die LAAX OPEN sind der letzte Weltcup vor den Olympischen Winterspielen. 140.000 CHF Preisgeld zu gleichen Anteilen für Frauen und Männer, Slopestyle und Halfpipe, sind insgesamt zu verdienen. Wer holt sich die Krone am Crap Sogn Gion auf 2.252 m.ü.M.? Das entscheidet sich am Samstag, 15. Januar 2022. Zu erleben sind die sportlich hochwertigen Finals live vor Ort mit imposanter Bergkulisse oder im Livestream auf www.laax.com/open und in der Semi-Live-Ausgabe auf Red Bull TV.

LAAX OPEN 20222
Das Pipefinale wird wieder nachts stattfinden, Queralt Castellet sieht auch nachts so gut wie eine Katze. Pic: LAAX

LAAX OPEN 2022: Spielplatz für Freestyler

Immer wieder innovativ gestaltet von der Snowpark LAAX Crew fordert der Slopestyle Kurs den Ridern Kreativität genauso wie saubere Technik ab. Jede Vorstellung ist individuell. Es schaut so spielerisch leicht aus, wenn sie durch die Lüfte fliegen oder übers Rail gleiten – vor allem bei den Finalisten. Kandidatinnen dafür sind sicher Annika Morgan (GER), Katie Ormerod (GBR) und Anna Gasser (AUT). Bei den Männern sind die Kanadier und Skandinavier Favoriten, während das Schweizer Team Jahr für Jahr aufhorchen lässt, zuletzt mit Moritz Boll, der 2021 in Laax in der Weltspitze landete ebenso wie vom deutschen Team Leon Vockensperger als Zweitplatzierter.

LAAX OPEN 2022: Scheinwerferlicht auf 200 Meter Halfpipe Erlebnis

In der Frauenkonkurrenz sticht LAAX OPEN Siegerin 2020 Queralt Castellet (SPA) aus der Riege der Asiatinnen heraus: Die Ladies aus Japan räumten 2021 ein Dreifachpodium in Laax ab. China trumpft mit Cai Xuetong und Jiayu Liu im Olympiawinter ebenfalls auf. Japan ist aktuell auch bei den Männern tonangebend, vor allem mit Vorjahres LAAX OPEN Sieger Yuto Totsuka und Ruka Hirano. Last but not least: Das Beste, was die gastgebende Schweiz zu bieten hat: Jan Scherrer, der zuletzt dreimal bei internationalen Grossevents aufs Podium gefahren ist und die Form hat, dies auch beim Heimweltcup in Laax zu schaffen.

Wir setzen Cookies ein, um Ihren Besuch auf unserer Website noch attraktiver zu gestalten. Cookies sind kleine Textdateien, die auf Ihrem Rechner abgelegt werden und uns die Wiedererkennung Ihres Browsers ermöglichen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.