Es gibt erneut gute Neuigkeiten für alle Parkfahrer: Im Tannheimer Tal, genauer gesagt in Nesselwängle, haben sich Locals zusammengefunden, um ein Setup aufzubauen und zu pflegen.

Nesselwängle liegt im Tannheimer Tal an der deutsch-österreichischen Grenze und seit dieser Saison steht dort (wieder) ein kleiner aber feiner Park. Vor zwei Jahren gab es dort schon einmal ein paar Rails und diese Saison haben sich erneut einige motivierte Locals mit den Bergbahnen zusammengetan und ein neues Setup aufgebaut.

Im Golden Groves Snowpark gibt es feine Rails! Rider: Øivind Fykse Engelschiøn - Foto: Michael Dörfler
Im Golden Groves Snowpark gibt es feine Rails! Rider: Øivind Fykse Engelschiøn – Foto: Michael Dörfler

Hier gibt’s aktuelle Bilder vom Setup sowie ein kurzes Interview mit einem der Mitinitiatoren und Shapern Marinus Schuster von der Templeton Posse.

Hi Marinus, in Nesselwängle gibt es einen neuen Park. Viele werden die Location nicht kennen, kannst du uns erstmal kurz erklären wo das genau liegt und wie man dort hinkommt?

Das verträumte Nesselwängle liegt am östlichen Ende des Tannheimer Tal auf der Tiroler Seite. Man kann es entweder von Reutte aus über den Gaichtpass erreichen ( zu Beginn des Lechtal rechts weg ) oder man kommt von der deutschen Seite des Tannheimer Tal über das Oberjoch bzw. hat noch eine weitere dritte Variante über Pfronten.

Wer hat das Projekt dort in dieser Saison in Gang gebracht?

Recht später erst in der Saison, aber lieber spät als nie, wie übrigens generell die Devise bei Templeton lautet, haben wir aus der Posse das Ding noch angeschoben. Letztendlich ist dieser Winter ein Startschuss für die kommende Saison, wo sich der Park dann fünfmal so groß ab erstem Schneefall präsentieren möchte.

Vor einiger Zeit war schon mal ein kleiner Park dort, der von den Locals gepflegt wurde. Wie setzt sich das Shaper Team diesmal zusammen?

Die Hinterweltler, welche damals als irgendwelche Locals bezeichnet wurden, nennen sich diesmal einfach die Templeton Posse und bringen einen Schwung mehr Erfahrung mit. Das Team ist das selbe, wobei alles im Gepäck ist, mit talentiertem Filmer und Fotograf als eben der Rest aus Teamfahrer und den klassischen Mächlern (Urallgäuer Bezeichnung für Alleskönner).

Wie läuft die Zusammenarbeit mit den lokalen Bergbahnen?

Die läuft hervorragend, das ist auch dem Charme des verschlafenen Ort und der kleinen Bergbahn zu verdanken. Hier ticken die Uhren einfach langsamer, obwohl im Park oben noch 3G Empfang mit Auslandsdatenpaket zu bekommen ist.

Habt ihr weitere Partner am Start, die euch mit dem Park unterstützen?

Noch nicht, weil eigentlich hat die Posse alles, was man braucht und wenn was fehlt, holt sie sich das dann, hehe.

Wie sieht euer Setup im Moment aus?

Es gibt ein Downrail, ein Double Kinked, zwei Straightrails,  eine Corner, ein Barrelquarter und ein Treejib. Von den ganzen natürlichen versteckten Runs neben dem Park abgesehen. Aber von diesen möchte ich nicht mehr verraten, das gibt nur Stress mit den Jungs, dafür muss jeder selber mal reinschauen und den Localspuren folgen.

Habt ihr noch mehr Obstacles auf Lager oder Pläne für neue Rails?

Am Osterwochenende gibt es noch ein abschließendes Fest mit einem extra BA(K)END RUN in der benachbarten Naturpipe. Dazu wird unsere Band spielen und wir versuchen das größte Lagerfeuer zu machen, was das Tal je gesehen hat. Alles an der sonnigen Parkbase – Einstieg Almbodenlift am Ende der Naturpipe. Es wird noch einiges an Unsinn auf den Berg geschafft, man kann also gespannt auf nächstes Wochenende sein!

Wie lange geht die Saison in Nesselwängle noch?

Offziell bis nach den Osterferien, allerdings ist die Schneelage genial da oben und erste Verhandlungen für ein Camp Wochenende den Lift nochmal anzuschmeißen, irgendwann im April / Mai, sind bereits eingeleitet worden!

Vielen Dank für die Antworten Marinus.

In Nesselwängle gibt es auch jede Menge Möglichkeiten für Sidehits, Drops, Trannys und mehr! - Foto: Michael Dörfler
In Nesselwängle gibt es auch jede Menge Möglichkeiten für Sidehits, Drops, Trannys und mehr! – Foto: Michael Dörfler

Pro Rider Øivind Fykse Engelschiøn hat den Spot auch schon ausgecheckt und ist gestoked!

Golden groves rock’s! Templeton’s self made park with street ish rails. A view that makes every single person smile. And edits the best. After a insane day with cruise in the park, make sure to take some turns in the untouched pow afterwards. Big props to Golden Groves and Templeton that build such a crazy park at the most insane location. Vanilla?? – Øivind Fykse Engelschiøn

Videomaterial ist noch rar, aber hier gibt’s ein paar feine Shots von Øivind, unter anderem auch aus Nesselwängle.

Filming / Cuts: Beat Schwiersch

Im brandneuen Truealps X Templeton Clip könnt ihr ein paar Blicke auf die Crew beim Shapen, den Park sowie das Gelände in Nesselwängle werfen.

TRUEALPS X TEMPLETON

Wir ihr sehen könnt, steckt in dem Park eine Menge Arbeit der Templeton Jungs und sie haben hier ein richtig gutes Projekt an den Start gebracht. Unterstützt die Crew sowie den Park und verbringt eure nächste Session in Nesselwängle. Wir garantieren euch chillige Vibes und einen spaßigen Tag – und das wollen wir doch alle beim Shredden, oder?! Snowparktickets bekommt ihr übrigens für 28,- €!

Wir halten euch mit aktuellen News rund um den Park auf dem Laufenden. Checkt auch mal die offizielle Facebookseite für aktuelle Updates.

Bildergallerie

TEILEN