Die Burton US Open 2016 sind in vollem Gange. Im Slopestyle haben gestern Jamie Anderson und Kyle Mack abgeräumt und sich den Sieg geholt. Heute gehen die US Open mit den Halfpipe Finals zu Ende.

[TS-VCSC-Countdown counter_scope=“2″ counter_datetime=“03/05/2016 07:00 PM“ style=“columns“]
Prime Snowboarding US Open 2016 Slopestyle
Jamie Anderson auf dem Weg aufs Podest | © Burton/Peter Cirelli

Jamie Anderson kam mit dem Slopestyle-Kurs bei den Ladys am besten zurecht. Ihr Sieges-Run bestand aus Frontside Lipslide, Backside Bluntslide 270 out, Backside 180° Nose Grab, Cab Inverted 540° Mute Grab, Frontside 720° Mute, Backside 540° Indy. Damit setzte sie sich gegen Karly Shorr (Platz 2) und Cheryl Maas (Platz 3) durch.

Prime Snowboarding US Open Mens Slopestyle Finals 2016
Kyle Mack bekam für seinen Run einen Score von 89,75 Punkten und damit den Sieg | © Burton/Blotto

Bei den Jungs bekam Kyle Mack für seinen besten Run verdient den Sieg: Backside 180° Hardway on, Cab 270° on, Backside Rodeo 540°, Switch Backside 540° Melon Grab, Frontside Triple Cork 1440° Tail Grab, Backside Triple Cork 1440° Japan Grab.

Wer ist bei den US Open dabei?

Slopestyle Finals Burton US Open 2016 Men & Women

TEILEN