Das Spring Battle 2018 ist zu Ende. Das wechselhafte Wetter hat es den Fahrern nicht leicht gemacht, aber mit Anna Gasser & Clemens Millauer gibt es zwei verdiente Sieger!

Alle Winning Runs

Anna Gasser

Anna Gasser zeigte einen beeindruckenden Run mit einem Cab 1 50/50, einem Front Board und einem Lipslide auf den Rails sowie einem Bs Double Cork 1080 Melon, einem Fs 5 Frontside Grab und einem Cab Double Cork 9 Mute Grab auf den Kickern. Die Japanerinnen Yuka Fujimori und Miyabi Onitsuka holten sich die Plätze zwei und drei.

Clemens Millauer

Clemens setzte sich gegen seine Konkurrenten durch und sicherte sich 22.000 US-Dollar Preisgeld mit einem Fs 270 Switch Up to Regular, einem Lipslide 450 off und einem Cab 270 on 450 off in der Rail Section sowie einem Switch Bs 12 Stalefish, einem Fs Double Cork 1440 Tailgrab und einem Bs Double Cork 12 Melon auf den Kickern. Auf Platz zwei und drei folgten ihm die beiden Norweger Ståle Sandbech und Torgeir Bergrem.

Mit diesem Run sicherte sich Stale Sandbech den verdienten zweiten Platz.

Auch wenn er nicht gewonnen hat, gehört Torgeir Bergrem’s Run vom Spring Battle zu unseren absoluten Highlights!

Die Japanerin Yuka Fujimori fuhr bei echten Spring-Bedingungen auf Platz zwei:

Ihre Landsfrau Miyabi Onitsuka schaffte es auf den dritten Platz:

Best-of Gallery vom Dienstag

Best Tricks vom Montag

  • Anna Gasser: Cab Double Cork 1080°
  • Torgeir Bergrem: Backside 1620°

Highlights Day 2

>> Auf Social Media teilen die Mädels & Jungs natürlich fleißig, was sie gerade beim Spring Battle treiben

>> Alle Epic News direkt aus dem Absolut Park mit eurem Host Henry Jackson

Timetable

17. bis 21.03.2018

  • 8.30 Uhr: Liftticket abholen, Cash Desk Flachauwinkl
  • 9 Uhr: Anmeldung, Chill House
  • 9.30 Uhr: Riders Meeting, Chill House
  • 10.30 bis 15 Uhr: Riders und Video-Base (Bibs- und Kamera-Handout; 10,- Euro Pfand), Chill House
  • 10 bis 14 Uhr: Follow-Cam-Session, Absolut Park
  • 15 Uhr: Deadline für Videos

21.03.2018

  • 20 Uhr: Preisverleihung, Haus Flachau, Festsaal
  • ab 22 Uhr: Afterparty, Ema’s Pub & Essgalerie

Doppeltes Preisgeld

Snowboard- und Freeski-Pros aus ganz Europa, Nordamerika, Australien und Neuseeland treffen sich Ende März zum Spring Battle, um ihr Season-End bei dem innovativen Contest zu feiern und es vor der Sommerpause auf dem herausfordernden Setup im Absolut Park noch einmal zu senden.

First things first: Das Preisgeld beim Spring Battle wurde 2018 nahezu verdoppelt! Insgesamt können sich die teilnehmenden Athleten 130.000 US-Dollar holen, davon gehören 65.000 den Snowboardern und 65.000 den Freeskiern. Wie immer gibt es geladene Fahrer, die sich durch ihre WSPL und AFP Punkte automatisch qualifizieren. Abgesehen davon ist der Event offen für alle, die sich mit den Pros ein Stelldichein auf einem anspruchsvollen Setup liefern wollen: Männer und Frauen, Freeskier und Snowboarder.

Followcam-Format

Das Spring Battle ist zwar ein World Snowboarding Elite Level und AFP Gold Event, dennoch stehen Spaß und Kreativität bei der entspannten Jam Session im Vordergrund. Aus diesem Grund wird der Event erneut als Follow Cam Jam Session ausgetragen, ein innovatives und bei den Fahrern sehr beliebtes Format: Jeder Teilnehmer, der rechtzeitig ein ungeschnittenes Video seines besten Runs einreicht, wird am letzten Contest-Tag gejudged. Filmen kann man sich gegenseitig über mehrere Tage — so haben die Teilnehmer genügend Zeit, um an ihren Tricks zu feilen und das beste aus dem Setup herauszuholen.

1
2
3