Neues Jahr, neue Absolut Goodlife-Episode aus dem Absolut Park: Henry Jackson mit allem Wichtigem, was über die Feiertage passiert ist.

>> Hier geht’s direkt zu den Absolut Goodlife-Episoden

Jib King 2018 – Recap

Ergebnisse

Pro Men
  1. Kevin Trammer
  2. Max Zebe
  3. Ethan Morgan
  4. Stuart Innes
  5. Fabian Freidl
  6. Max de Vries
  7. Jacco Bos
  8. Flo Corzelius
  9. Noah Gasperi
  10. Dylan Norder
  11. Marvin Salmina
  12. Jeremie Unterberger
  13. Noah Victor
  14. Jesse Augustinus
  15. Mees Oostdjik
  16. Felix Widnig
  17. Casper Holzapfel
  18. Konrad Sonne
  19. Cedric Meunier
Pro Women
  1. Kaili Randmae
  2. Rachida Aoulad
  3. Urska Pribosic
  4. Annika Morgan
  5. Nadja Flemming
  6. Franziska Herbers
  7. Emma Lantos
  8. Marina Alonso
  9. Alieke Everts
Masters Girls
  1. Johanna Blum
Masters Men
  1. Manuel Lindmoser
  2. Herrmann Seideler
Best Trick Women Annika Morgan: Switch Boardslide 270° out (Waterfall Rail)
Best Trick Men Ethan Morgan: Backside Hardway 270° on 270° out (Waterfall Rail)
Kids
  1. Aljaz Sladic
  2. Lenny König
  3. Daniel Tobiasvolopich
Rookies
  1. Niklas Huber
  2. Anej Herzenjak
  3. Ozbe Kuhar
  4. Tobias Klapfenberger
  5. Gib van der Sluis
  6. Moritz Bren
  7. Lennart Maligon
  8. Jascha Nunez
  9. Jakob Grauserer
  10. Fabian Steindl
  11. Christoph Holzinger
  12. Alois Durand
Amateur Women
  1. Urska Pribosic
  2. Nadja Flemming
  3. Emma Lantos
  4. Selena Sanchez
  5. Hedieh Herzog
  6. Mizuki Nakai
  7. Vanessa Volopichora
  8. Tanja Tinkara
  9. Barbara Mayer
Amateur Men
  1. Noah Gasperi
  2. Cedric Meunier
  3. Felix Widnig
  4. Noah Victor
  5. Beau Fisher
  6. OIiver Rainer
  7. Günther Brandstätter
  8. Patrick Gruber
  9. Joschka Wirth
  10. David Wall
  11. Nathan Slm
  12. Thomas Rebernig
  13. Paul Steindl
  14. Stepan Kosik
  15. Robin Mauer
  16. Honza Bohac
  17. Jan Vogrin
  18. Guillermo Garcia
  19. Felix Reicher
  20. Toni Hofer
  21. T-One

 

Zum ersten Mal seit seiner Entstehung wurde der Jib King diese Saison dank des frühen Saisonstarts im Absolut Park im Dezember ausgetragen. Neu waren auch die Pro und Masters Divison, ein Preisgeld von EUR 10.000,- für die Pros und  EUR 5.000,- in Form von Blue Tomato Gutscheinen. Knapp 50 Amateure und 30 Pros zeigten ihre Tricks im Jib Park und am brandneuen Stairset.

Der nach den intensiven Schneefällen quasi über Nacht neu entstandene Jib Park war am Samstag für die Amateure, Rookies und Kids in einem perfekten Zustand. Den Sieg und die Qualifikation für die Pro Divison sicherten sich in einem extrem knappen Wettbewerb Noah Gasperi bei den Männern und Urska Pribosic bei den Frauen. Bei den Rookies, die den Männern in nichts nachstanden, konnte sich Niklas Huber gegen die Konkurrenz durchsetzen. Auch die Kids bis 12 Jahre zeigten ihr können im Jib Park und Aljaz Sladic sicherte sich den ersten Platz.

Am Sonntag durften die Pros am neuen Stairset zeigen was möglich ist. In einer unglaublichen Qualifikation mit 270er in alle Richtungen, Backside 360s on und Boardslides durchs Double Kink, sicherten sich die besten Acht einen Platz im Finale. Im Finale zeigten alle Fahrer ein unglaubliches Level und pushten bis in die letzten Sekunden der 4-minütigen Jam Session. Schon nach der Hälfte der Zeit dominierten drei Fahrer das Feld: Ethan Morgan, der immer bis zum Jib Kicker lief, um genug Speed für seine Hardway Gaps zu haben, sicherte sich mit Tricks wie Switch Bs Hardway 270 Gap am Doublekink und Back Tail 450 out am Downrail den 3. Platz. Auch der Best Trick ging an Ethan mit einem Bs Hardway 270 – 270 out am Waterfall Rail.

Absolut Park Teamrider Max Zebe kam mit einer gehörigen Portion Style und Tricks wie Cab Hardway 270 an der Ledge, Gap Fs Hardway 270 ins Doublekink und einem Switch Backlip am Waterfall Rail auf den zweiten Platz. Es war jedoch Kevin Trammer aus Belgien, der einen Trick nach dem anderen sauber in die Landung stellte und den anderen keine Chance ließ. Mit über 10 gelandeten Tricks, unter anderem Bs 180 to Switch Nosepress Cab 180 out am Waterfall, Blunt 270 into 50/50 – Bs 360 out am Downrail und Frontboard to Switch Nosepress am Waterfall, war es klar, dass Kevin Trammer auf dem 1. Platz landen würde.

Das Frauen-Finale war mindestens genauso spannend. Urska Pribosic sicherte sich mit Tricks wie Bs Lipslide am Downrail und Front 180 50/50 Cab 180 am Downrail den 3. Platz. Keiner wusste wer den 1. und 2. Platz belegen würde, da die beiden Damen nacheinander ihre Tricks landeten. Am Ende gewann Kaili Randmae mit 50/50 bs 360 out am Downrail und einem Noseslide durchs Doublekink vor Rachida Aoulad mit Gap Front Lip am Doublekink und Switch Frontboard am Downrail. Der Best Trick Award ging  auch bei den Frauen in die Morgan Familie und zwar an Annika Morgan für ihren Textbook Switch Boardslide 270 out am Waterfall Rail.

Text: Absolut Park/Tom Rudi


Umbau von „The Stash“

Aber das war noch nicht alles, denn es gibt noch ein weiteres Jubiläum! „The Stash“, der naturbelassene Park, feiert seinen 10. Geburtstag! Und auch der bekommt ein Jubiläums-Update: Der „Lil’ Stash“, der einfach zu fahrende Teil unterhalb der Powder Shuttle Bergstation, wurde vergrößert und bietet ab diesem Winter noch mehr Möglichkeiten Spaß zu haben.

>> Absolut Goodlife