Die unglaublichen Aufnahmen im Trailer von „Fjörd Lines“ machen Bock auf Winter! Markante Berge, Pulverschnee, zerklüftete Küstenlandschaften und dahinter fast immer das tiefblaue Meer. In dem Film nimmt uns der Isländer Runar Petur mit in die raue und faszinierende Landschaft seines Heimatlandes.

Der Trailer vermittelt Runars kompromissloses und einfaches Riding, das genau das widerspiegelt, warum wir Snowboarden lieben. Um uns dieses Gefühl mit dem Film vermitteln zu können, nahm der Korua-Fahrer stundenlange Aufstiege mit seinem Splitboard in Kauf. Der Aufwand hat sich gelohnt, denn die Runs entlang von Wind und Wetter geformten Schneeformationen mit Ozeanpanorama sind atemberaubend. So fesselnd die Aufnahmen auch sind, die Dreharbeiten forderten Filmer und Fahrer viel ab. „Wir filmten mitten in einem der härtesten Winter seit Jahrzehnten. Die wilde isländische Natur und der Nordatlantikwind verzeihen nichts. Deshalb schätzen wir wirklich jede einzelne gefilmte Line.“ so Runar Petur.

Die Filmmusik wurde von Musikerin Margrét Rán extra für „Fjörd Lines“ komponiert.

Alle Termine zur Premierentour von „Fjörd Line“ im Rahmen des Freerider Festival findet ihr hier.