Audi Nines Highlights der Ladies 2019

Die Audi Nines haben begonnen. Für den Aufbau in Sölden wurden zwei Lawinenschutzwälle in ein futuristisches Freestyle-Paradies verwandelt. Der obere Abschnitt besteht aus zwei mächtigen Quarterpipes, zwei Big-Air-Kickern und dem Launch Pad, einer zehn Meter hohen Stahlkonstruktion, über die sich die Jungs über ein 32-Meter-Gap schießen. Im unteren Teil warten jede Menge Transitions, um den Fahrern möglichst viele Variationen für kreative Lines zu bieten. In Obergurgl-Hochgurgl wartet auf die Mädels ein nicht weniger imposantes Setup. Darunter ein 23-Meter-Big-Air, Cannon-Rail und das sogenannte UFO, eine Kombination aus Rainbow Rail und Wallride.

Course-Preview

Beste Unterhaltung für die Crowd

Hochkarätige Action versprechen zwei für die Öffentlichkeit zugängliche Events: Zunächst der Public Night Shoot am Mittwoch, 24. April 2019, ab 20.30 Uhr in Obergurgl-Hochgurgl. Die Festkogel-Gondel wird dafür extra ab 16 Uhr geöffnet bleiben, Tickets sind zum Sonderpreis von 15 € erhältlich. Am Samstag, 27. April, folgt der abschließende Public Contest Day am Tiefenbachferner ab 11.15 Uhr (Qualifikation) bzw. 14.30 Uhr (Finale). Bei der Après-Ski-Party am Tiefenbachferner Restaurant feiern Zuschauer, Crew und Rider schließlich gemeinsam den Abschluss der Sessions.

Da hilft nur eines: Umschalten auf Beast-Mode! | © Schneestern

Become A Nine

In diesem Jahr gab es dreimal so viele Einsendungen für den Contest wie in den Jahren zuvor. Das hat es für die Judges nicht einfacher gemacht! Doch am Ende haben sie sich für Yuri Okubo (JPN), Lia-Mara Bösch (SUI), Niek van der Velden (NLD) und Loranne Smans (BEL) entschieden.

Yuri Okubo, Japan

Lia-Mara Bösch, Schweiz

Niek van der Velden, Niederlande

Loranne Smans, Belgien

Die Audi Nines blicken auf eine ereignisreiche und spektakuläre Geschichte zurück. Wenn ihr mehr darüber erfahren wollt, lest euch unseren Artikel zur Event-History der Audi Nines durch! Der berühmte Contest zieht Jahr für Jahr eine Menge guter Fahrer an, aber hat auch die nachkommende Generation im Blick. Denn durch die „Become a Nine“-Rubrik (siehe nächste Seite) wird auch jungen, noch unbekannteren Fahrern die Möglichkeit gegeben, zu dem Event eingeladen zu werden.

Seinem Geburtsjahr zufolge zählt Sebbe de Buck noch lange nicht zu den alten Hasen – bei den Audi Nines gehört er dagegen schon in die Veteranen-Rubrik und wird auch in diesem Jahr wieder dabei sein | © F. Breitenberger
Seinem Geburtsjahr zufolge zählt Sebbe de Buck noch lange nicht zu den alten Hasen – bei den Audi Nines gehört er dagegen schon in die Veteranen-Rubrik und wird auch in diesem Jahr wieder dabei sein | © F. Breitenberger

Nach dem erfolgreichen Debüt der Audi Nines in Sölden im Vorjahr erweitert sich der Freestyle-Event um eine zusätzliche Location im Söldener Nachbarort Obergurgl-Hochgurgl. Zum ersten Mal findet die legendäre Veranstaltung damit vom 22. bis 27. April 2019 gleichzeitig in zwei verschiedenen Resorts im Tiroler Ötztal statt.

Confirmed Riders

Big-Air-Olympiasiegerin Anna Gasser (AUT), die 2018 als erste Snowboarderin einen Cab Triple Underflip stehen konnte, die zweimalige Slopestyle-Olympiasiegerin Jamie Anderson (USA), die Siegerin der Laax Open 2019 Silje Norendal (NOR) und die 17-jährige Bronzemedaillengewinnerin der Olympischen Winterspiele 2018 Zoi Sadowski-Synnott (NZE) zählen zu den bestätigten Fahrerinnen, die sich beim Audi Nines 2019 an den Dropin stellen werden. Dazu kommt mit Yuka Fujimori, Miyubi Onitsuka und Reira Iwabuchi ein starkes Kontingent aus Japan. (Alle bestätigten Fahrer findet ihr hier)

Der Public Day der Audi Nines findet in diesem Jahr bei Nacht statt - 2018 sorgte Hailey Langland schon für Begeisterung | © D. Malacrida
Der Public Day der Audi Nines findet in diesem Jahr bei Nacht statt – 2018 sorgte Hailey Langland schon für Begeisterung | © D. Malacrida

Bei den Jungs tritt Ståle Sandbech (NOR) zum ersten Mal bei den Audi Nines an und trifft dabei auf Sven Thorgren (SWE), Roope Tonteri (FIN) und Snowboard-Legende Terje Håkonsen (NOR). Auch der Slopestyle-Olympiasieger von 2014, Sage Kotsenburg (USA) sowie die Audi Nines Veteranen Sebbe de Buck (BEL) und Clemens Millauer (AUT) haben ihr Kommen zugesagt.

Zum ersten Mal zwei Setups

Zum ersten Mal in der Geschichte des Events wird es bei den Audi Nines 2019 zwei separate Setups für die Damen und die Herren geben. Die Anlage in Obergurgl-Hochgurgl bietet den Freeskierinnen und Snowboarderinnen einen eigenen, speziell auf sie abgestimmten Mikrokosmos. Sie finden hier zwei angewinkelte Kicker, einen massiven Big Air und ein einzigartiges „Space Age“-Jib-Element, das mit Fahrerinnen wie der zweifachen Snowboard-Weltmeisterin Spencer O’Brien (CAN) entwickelt wurde. Am Mittwoch, 24. April 2019, empfangen die Sportlerinnen ihre männlichen Kollegen für ein spektakuläres Nacht-Shooting an diesem Set-up. Zu diesem Public Night Shoot ist auch die Öffentlichkeit eingeladen – jeder kann zuschauen!

Das geplante Setup der Audi Nines 2019 in Obergurgl-Hochgurgl für die Damen | © Audi Nines
Das geplante Setup der Audi Nines 2019 in Obergurgl-Hochgurgl für die Damen | © Audi Nines

„Es ist wirklich etwas Besonderes, in die Planung meines Lieblings-Events involviert zu sein“, meint Spencer. „Für mich wird ein Traum wahr: Ich arbeite mit den anderen Girls und den Veranstaltern zusammen, um ein perfektes Set-up auf die Beine zu stellen.“

Und das der Herren in Sölden | © Audi Nines
Und das der Herren in Sölden | © Audi Nines

Neben der Quarterpipe warten in Sölden zwei gewaltige Big-Air-Kicker sowie eines der bisher spektakulärsten Elemente in der Geschichte der Audi Nines, das 10 Meter hohe und 2,5 Meter breite „Launch Pad“. Es wird alle, die es wagen, über eine 32 Meter breite Gap katapultieren. Im unteren Bereich entstehen ein einzigartiger Transition-Spielplatz mit unzähligen Optionen, ein kolossaler gebogener Wallride und einige raffiniert konstruierte „Wurmloch“-Tunnel, die den Ridern überraschende Abkürzungen durch das Raum-Zeit-Kontinuum eröffnen werden.

nächste Seite: Become a Nine!