Anon WaveCell: Auf den ersten Blick hat man einen ganz normalen Helm in der Hand. Und zugegeben: wir waren äußerst skeptisch als Anon im Sicherheitssegment das Rad neu erfinden wollte. 

Gullwing, Magnetraction, Hybridcamber und andere Spielereien. Schon oft wurde die Snowboardindustrie vermeintlich revolutioniert. Oft waren die Sachen hilfreich und witzig, den hohen Erwartungen wurden sie aber am Schluss selten gerecht und im Großen und Ganzen hat sich das Material der Snowboardindustrie zwar rasant weiterentwickelt, es war aber selten die eine Neuerung, die die ganze Industrie verändert hat. Bei Helmen verhält sich das Thema etwas anders: Plastik, Schaumstoff, Punkt.

Anon WaveCel – was ist das?

WaveCel ist die das Ergebnis der Fusion eines biomechanischen Ingenieurs und eines orthopädischen Chirurgen. WaveCel ist ein ganz neues Sicherheitsmaterial welches entwickelt wurde, um das Risiko von Kopfverletzungen auch bei häufigen Schneesportunfällen zu reduzieren. Diese Technologie wird für die nächsten drei Jahre exklusiv von Anon auf dem Wintersportmarkt angeboten.

Anon WaveCel – wie funktioniert es?

Im Gegensatz zu herkömmlichen Schaumstoffhelmen, die in erster Linie vor direkten Stößen schützen sollen, wurde WaveCel mit Berücksichtigung auf den Ursprung eines Unfalls entwickelt: unschön, aus Drehungen und Wendungen heraus und mit unvorhersehbarem Aufprall Winkeln. WaveCel ist ein faltbares, zellulares Material, das sich wie ein Netzwerk aus Hunderten von miteinander verbundenen Stoßdämpfern zwischen deinem Kopf und der Außenschale des Helms befindet. Aufgrund seiner einzigartigen Struktur reagiert dieses Material auf drei verschiedene Arten, um bei einem Aufprall die Energie gekonnt zu übertragen und zu absorbieren bewegen sich die Zellen, um die Kräfte vom Kopf wegzuleiten. Sie knautschen, um die Aufprallenergie zu absorbieren, ähnlich wie die Knautschzone eines Autos und sie gleiten, um die Rotationskraft zu verteilen. Die WaveCel-Technologie reagiert sofort bei einem Aufprall und verteilt die auftretenden Kräfte unabhängig davon, wie du Zufall gekommen bist und schützt deinen Kopf verbessert vor schweren Kopf und Gehirnverletzungen.

Die Erwartungshaltung ist groß – auch von staatlicher Seite

Die Konstruktion von WaveCel besteht aus einem Dual-Density-Copolymer, das mit UV-aktiviertem Klebstoff zu einer flexiblen zellularen Matrix verklebt wird. Es ist die erste fortschrittliche Helmtechnologie welche vom US National Institute of Health gefördert wurde.

Welchen Eindruck macht der Helm?

Wir kamen bereits in den Genuss den Helm zu testen. Abegesehen vom guten Tragekomfort können wir nichts über die Schutzwirkung des Helms sagen, da wir ihn glücklicherweise nicht dem Härtetest unterzogen haben. Die Technologie wurde aber über zwei Jahre hinweg auf Herz und Nieren geprüft und scheint im Ernstfall Leben retten zu können und den Sicherheitsaspekt von Helmen um ein vielfaches steigern zu können.

Anon WaCel
Durch die Lüftungsschlitze blitzt die Anon WaveCel Technologie durch. Bahnbrechend oder nicht?

Was gefällt uns nicht?

Ähnlich wie damals Patagonia mit Yulex, hätten wir es schön gefunden wenn Anon die Technologie auch an andere Helmhersteller weitergegeben hätte, da die Erfindung tatsächlich bahnbrechend sein könnte. In diesem Fall müssen sich andere Hersteller gedulden und ihr, falls ihr den bestmöglichsten Schutz für euren Bimbus wollt eben auf Anon zurückgreifen – gibt ja auch schlimmeres.

Vorheriger ArtikelWe Tried | Full Movie
Nächster ArtikelBurton One World | Full Movie