X GAMES 2016 SLOPESTYLE FINALS MEN – RECAP

Nach seinem Sieg bei den LAAX Open ist der Kanadier Mark McMorris auch bei den X Games 2016 in Aspen im Slopestyle nicht zu schlagen. Der zweite Platz geht an Sebastien Toutant, Bronze sichert sich Mons Roisland!

X Games 2016 - Slopestyle Men - Results
X Games 2016 – Slopestyle Men – Results

Der Slopestyle Contest bei den X Games 2016 in Aspen war geprägt von den wechselnden Wetterbedingungen. Es herrschte immer wieder Flatlight und nicht jeder Rider konnte mit perfekter Sicht seinen Run runterbringen. Der Contest startete dementsprechend etwas langsam. Im ersten Lauf brachten nur zwei Rider, Seb Toutant sowie Eric Willet, einen cleanen Durchlauf hin, der Rest musste auf die zwei verbleibenden Chancen hoffen.

Für Sebastien Toutant war der erste Run dann auch der Beste. Sein glatter 90er Score reichte am Ende, um ihn auf dem zweiten Platz zu halten. Der Rest der Fahrer gönnte sich viele Fehler, was zum größten Teil an den schwierigen Bedingungen gelegen haben dürfte. Vergessen darf man auch nicht, dass eine Vielzahl der Rider erst in der letzten Nacht auch beim Big Air Contest mit dabei waren.

Dann aber kam Mark McMorris mit seinem zweiten Run. An den Rails war das ein oder andere Detail noch etwas sketchy, an der Kickerline zeigte er dann aber sein Können: Sw Bs 12 und ein Back to Back Triple 1440! Baam! Das gab 92.66 Punkte und damit den Sieg.

Im dritten und letzten Run konnte sich die Mehrzahl der Teilnehmer nicht verbessern und Mark McMorris blieb am Ende als letzter Starter eine Victory Lap, bevor er seine goldene X Games Plakette um den Hals hatte.

Weiter geht’s in Aspen heute in der Nacht von Samstag auf Sonntag um 2 Uhr mit den Finals in der Halfpipe der Männer!

1. Mark McMorris – Winning Run

2. Sebastien Toutant

3. Mons Roisland

X Games 2016 - Mark McMorris
X Games 2016 – Mark McMorris
TEILEN