Angehender Umweltwissenschaftler und Style-Garant: Mat Schaer bringt euch in diesem „Trick of the week“ einen seiner Lieblingstricks näher: Den Switch Backside 540° Indy Grab.

Mat Schaer ist nicht nur ein guter Snowboarder, sondern auch ein ziemlich kluger Kopf. Der 26-Jährige aus der französischen Schweiz studiert Umweltwissenschaften und das mit ziemlichem Erfolg. Für diesen „Trick of the week“ gibt er euch ein paar Tipps, wenn ihr euch selbst an den Switch Backside 540° machen wollt.

© Perly
© Perly

„Der Spot, den ich mir hier ausgesucht hatte, ist ziemlich anspruchsvoll und daher musste ich einen Trick wählen, den ich blind beherrsche. Ich konnte mir hier nicht erlauben Mist zu bauen und zu weit nach links oder rechts zu driften. Das hätte ein ziemlich ungutes Ende genommen. Der Sweet Spot war in diesem Fall nicht nur die beste Möglichkeit zur Landung, sondern tatsächlich auch die einzige. Bevor ihr euch an einen Trick mit einer schwierigen Landung macht, empfehle ich euch, mehrere Speedchecks zu machen. Vergewissert euch, dass der Absprung möglichst ideal in die richtige Richtung zeigt. Macht noch ein paar Speedchecks mehr, so dass ihr sicher sein könnt, in die gewünschte Richtung zu springen.

© Perly
© Perly

Nun zum eigentlichen Trick: 1) Ihr fahrt switch an, also versucht so flach wie möglich über den Kicker hinauszufahren. 2) Startet die Rotation nicht zu früh mit den Schultern, sondern konzentriert euch zunächst auf den Absprung. 3) Sobald eure Nose über der Lip ist, drückt euch so stark wie möglich ab. Je mehr ihr wegpoppt, desto besser, besonders bei einem Step-down mit flachem Absprung wie hier. 4) Keine Hektik beim Grabben. Euer Arm kommt von ganz alleine in die richtige Richtung. 5) Sobald der Grab sitzt, könnt ihr den Trick nach Belieben tweaken und ihm eure eigene Note verpassen. 6) Es hilft, wenn ihr euren Kopf immer ein Stück weiter gedreht habt als den Körper, so dass ihr so früh wie möglich die Landung einsehen könnt. 7) Löst den Grab, öffnet euren Körper langsam und bremst die Rotation ab (besonders dann, wenn ihr das Gefühl habt zu überdrehen). 8) Beim Landen stabil bleiben und sicher ausfahren. Und am besten fühlt sich der Trick natürlich an, wenn ihr den First Track einkassiert!“

© Perly
© Perly

Mat Schaer: Shortcuts

Boardlänge 159
Bootgröße 42
Stance Goofy
Winkel +18/-12
Geboren am 18.06.1990
Lebt in Lausanne, CH
Sponsoren Union Bindings, doodah, hä?, Champéry

aus: Prime Snowboarding Magazine #10

TEILEN