Dieses Monster von einem Kicker steht in Bode Merrills Garten, dem Backcountry von Utah. Der Billabong-Local ist einer der fleißigsten Fahrer der professionellen Snowboard-Welt und hat neben zahllosen Video-Parts, einigen Rider-of-the-year- Awards auch bereits den ein oder anderen eigenen Kurzfilm herausgebracht. Man ist sich nicht sicher, wo der Kerl seine Motivation hernimmt, aber auch in diesem Herbst werden wir uns wieder auf einen eigenen Film von Bode freuen dürfen. Für den ersten „Trick of the month“ der neuen Saison haben wir uns diesen Switch Backside 540° für euch etwas genauer beschreiben lassen:

„Das Wichtigste bei einer Switch Backside 540°-Drehung ist es, die Drehbewegung erst dann einzuleiten, wenn das Board die Lip verlassen hat. Versucht man die Drehung bereits vorher zu starten, können die Dinge schnell ungemütlich werden, besonders wenn man den Trick an einem Kicker dieser Größe macht.

Nach ein, zwei Speed-Checks weiß ich, wie schnell ich auf den Absprung zufahren muss und lasse meine vordere Schulter am Take- off nach unten fallen, um dem Spin einen Cork-Charakter zu geben. Für mich fühlt sich der Trich damit sehr flowig an und insgesamt stabiler. Es ist aber egal, ob du die Drehung als Cork spinnst oder flach, es läuft alles über den Kopf und die Schultern ab. Schau in die Richtung, in die du dich drehen willst und dein Körper folgt von ganz alleine.

Nach dem Take-off ziehe ich meine Knie an und grabbe das Board. Ich finde, ein Indy Grab ist der einfachste Grab, um den Trick zu lernen, aber es liegt an euch, mit welchem Grab ihr euch am wohlsten fühlt. Nachdem ihr die ersten 360° zu Ende gedreht habt, bekommt ihr einen guten Überblick über eure Position in der Luft und könnt euch bereits auf die Landung vorbereiten. Ich lasse den Grab bei den letzten 180° los und bereite mich auf den Impact vor.

Bei der Landung ist es wichtig, die Knie zu beugen. Dadurch wird es einfacher, die Balance zu halten. Ein kleiner Tippp für die Landung: Ich gebe immer ein wenig Druck auf die Zehenkante, was mir dabei hilft, die Drehung zu stoppen und keinen ungewollten Revert zu machen. Aber Vorsicht! Ein bisschen zu viel Druck auf die Kante und ihr könnt ziemlich sicher mit einer schmerzhaften Skorpion-Landung rechnen.

Trick Of The Month: Switch Backside 540 Indy Grab – Bode Merrill

Zusammengefasst

Fahre switch an, warte den Take-off ab, drück dich aus dem Kicker heraus, schaue in die richtige Richtung, grabbe dein Board, fixiere die Landung, schlucke den Impact und fahr den Trick sicher heraus. Viel Erfolg beim Nachmachen!“

Trick Of The Month: Switch Backside 540 Indy Grab – Bode Merrill
[TS_VCSC_Info_Notice font_title_family=“Default:regular“ font_content_family=“Default:regular“]
Board 162
Boots 12 (US)
Stance Regular
Winkel + 15/-3
Geboren am 15.11.1986
Lebt in Salt Lake City, UT
Sponsoren Billabong, Salomon Snowboards, Monster Energy, Anon, Crab Grab, Cobra Dogs, Magical Gogo, Milosport, Dang

[/TS_VCSC_Info_Notice]

Switch Backside 540 Indy Grab – Bode Merrill