Travis Rice aka Mr. Hollywood, der Mann, der Snowboard-Filme auf ein neues Level gebracht und die Contest-Welt mit dem „Ultranatural“ um ein spektakläres Event reicher gemacht hat. Sein Standing wird jetzt noch einmal durch die Verlängerung seiner Verträge mit Lib Tech und Quiksilver untermauert.

Prime-Snowboarding-Travis-Rice-Lib-Tech-Pro-Model
Travis mit seinem neuen Pro Model | © Lib Tech

Mit Lib Tech arbeitet der Jackson Hole-Local schon viele Jahre zusammen. Für den nächsten Winter hat er wieder ein Pro-Model bekommen, das wir uns auf der Ispo bereits anschauen konnten. Bei der Brett-Schmiede aus Seattle hat er seinen Vertrag  um weitere fünf Jahre verlängert:

„Mein erstes Snowboard, für das ich jemals Geld ausgegeben habe, war ein Jamie Lynn-Model. Über die letzten zehn Jahre hat sich meine Pro-Model-Line stetig weiterentwickelt und hat ihren Höhepunkt heute in dem Climax-Model gefunden, das meiner Ansicht nach das beste Brett auf der Welt ist: Ungiftige und umweltfreundliche Materialien, von Snowboardern hier in den USA gebaut. Mervin ist eine Familie und ich kann nicht in Worte fassen, wie stolz ich bin, Teil davon sein zu dürfen. Von meinen Surfboards bis hin zu Skateboards bin ich immer auf Mervin unterwegs. Spaß mit Freunden, kreative Freiheit und der Anspruch, die Welt ein Stück besser zu machen, das sind Mervins Ideale, die ich voll und ganz teile. Ein großes Danke an Mike, Pete und all die anderen, die mich unterstützt haben. Ohne sie wäre ich heute nicht hier und ich freue mich auf alle kommenden Projekte, die wir gemeinsam auf die Beine stellen!“

Travis in seinem Element | © Quiksilver/Scott Serfas
Travis in seinem Element | © Quiksilver/Scott Serfas

Auch mit Quiksilver hat er die Zusammenarbeit verlängert:

„Ich freue mich darüber, meinen Vertrag bei Quik für weitere fünf Jahre zu verlängern. Es war ein wildes Jahrzehnt und sie haben mir die ganze Zeit hinweg den Rücken freigehalten. Mehr als noch zuvor hat Quik seine Energie und seinen Fokus auf die Produkte gebündelt, die bald auf den Markt kommen werden und ich tue was ich kann, um sie zu unterstützen. In einer Industrie, in der viele Außenstehende versuchen, auf den Markt zu drängen, bin ich stolz darauf, bei einer Firma zu sein, die seit mehr als 30 Jahren dabei ist. Ich lebe in den Bergen und in den Wellen und genau diese Ideale sind es, die Quik vertritt und warum wir so gut zusammenarbeiten. Ich blicke optimistisch in unsere Zukunft und bin dankbar für all die Möglichkeiten, die ich bekomme.“

TEILEN