Der Suzuki Nine Knights – The Perfect Hip ist vorbei und hat alle Erwartungen übertroffen: Christian „Hitsch“ Haller fliegt einen Weltrekord und Sebbe de Buck gewinnt den Big Air Contest.

Nine Knight – Highest Air

Beim Highest Air an der Hip kämpften Simon Gruber, Peetu Piiroinen und Christian Haller im wahrsten Sinne des Wortes um jeden Zentimeter. Am Ende drückte sich Hitsch aber am höchsten über die Monster-Hip hinaus und flog mit einem unglaublich schönen Method 11,30 Meter durch die Luft. 11,30 Meter! Da kriegt man schon beim Zuschauen schwitzige Hände… Hitsch über seinen Weltrekord: „Wir hatten hier beste Konditionen, besonders heute am Contest-Tag. Deshalb fuhlte ich mich sicher und bin so hoch gesprungen, wie ich nur konnte. Der Weltrekord ist naturlich ziemlich cool. Aber eigentlich ging es mir in erster Linie darum, mein Riding zu verbessern. Dafur hatten wir hier eine Woche lang Zeit, und ich habe das Beste daraus gemacht.“

Nine Knights – Big Air Contest

Auch beim Big Air Contest stachelten sich die Jungs gegenseitig zu immer höheren und technischeren Tricks an, doch am Ende war es der junge Belgier Sebbe de Buck, der besonders herausstach. Mit einem Double Backflip fürs Publikum und einem Frontside 360° Indy flog er auf Platz eins, dicht gefolgt von Simon Gruber aus Italien (Backside 720° Melon, Backside Air) und dem Finnen Peetu Piiroinen (Backside 360° Nose, Indy). Den einzigen Switch-Trick der Session wurde von Seppe Smits begesteuert (Switch Backside Air), dafür wurde er mit dem Buff Best Trick Award belohnt.

TEILEN