Shaun White hat sein über 400 Quadrameter großes Anwesen in den West Hollywood Hills für knapp 7 Millionen US-Dollar verkauft. Hat er genug vom Promi-Trubel oder gibt es andere Gründe?

Die LA Times berichtete im August, dass Shaun White sein Haus in den West Hollywood Hills zum Verkauf angeboten hatte. Shaun befand sich mit seiner luxuriösen Villa auf einem knapp 420 Quadratmeter großen Grundstück in illustrer Gesellschaft. Zu den Nachbarn des Olympia-Siegers zählten unter anderem Mila Kunis, Johnny Depp, Katy Perry, Chris Brown, Kelly Osbourne, Russell Brand und Kylie Minogue. Eine Zeit lang schien es, als wäre Shaun in der Riege der A-Prominenz der USA angekommen, doch nun scheint der Reiz des Anwesens verloren gegangen zu sein.

Oder gibt es andere Gründe für den Verkauf? Shaun White hatte sich vor noch nicht allzu langer Zeit mit einer Minderheitsbeteiligung an den beiden Skigebieten Mammoth Mountain & Big Bear beteiligt, nachdem er sich zuvor den Mehrheitsanteil an der Air + Style Company gesichert hatte. Unter seiner Führung wurde der einstige Big-Air-Event zu einem Festival mit Musik, Street Food und zahlreichen Side-Events ausgebaut und in eine Tour mit drei Stopps in Peking, Innsbruck und Los Angeles umgewandelt. Der Umstand, dass Shaun nun sein Haus verkauft hat und auch die Air + Style-Tour für dieses Jahr abgesagt wurde, gibt berechtigten Anlass zu der Frage, wie gut es um Shaun’s Finanzen bestellt ist. Auch die Summe an Siegesprämien, die er bei den letzten Contests für sich verbuchen konnte, fiel längst nicht mehr so üppig aus wie zu seinen Hochzeiten.

Noch ist unklar, wie es mit dem Air + Style weitergeht, aber es bleibt spannend und wir werden euch hier informieren, sobald es Neuigkeiten gibt.

>> Auf der nächsten Seite könnt ihr einen Blick in Shaun’s ehemalige Luxus-Hollywood-Base werfen!

1
2