Zur Slushy Summer Session, dem Saisonende im Neighborhood Snowpark, haben sich noch einmal einige unverwüstliche Shredder zusammengefunden und den letzten Schnee in der Weinebene ausgenutzt.

Auf der Weinebene ist es schon Tradition, den Winter bis zum Letzten auszunutzen und die Slushy Summer Session ist das beste Beispiel dafür. Während bei anderen Schaufel und Snowboard schon im Keller stehen, haben die Jungs vom Neighborhood Snowpark noch einmal fünf Obstacles aufgestellt, um die Saison mit einer guten Session ausklingen zu lassen. Jeder, der schon einmal in einem Skigebiet nach Liftschluss war, kennt diese besondere Stimmung, die aufkommt, wenn man zu den Letzten auf dem Berg gehört. Schließlich haben sich alle Winter-Touris schon lange verabschiedet und nur der harte Kern bleibt noch am Berg.

Sommer-Feeling wollte zwar aufgrund der deutlichen Minusgrade noch nicht richtig aufkommen, dennoch nahmen einige Motivierte den Hike von der Talstation auf sich und fuhren die Obstacles, bis die Sonne unterging. Wenn’s Freibier, Kaffee und gute Musik gibt, ist das ja schließlich die beste Möglichkeit, noch ein paar Tricks in den Schnee zu stellen, bevor sich der Winter endgültig verabschiedet.

>> Ältere News zur Slushy Summer Session

1
2