Hochdekoriert startet das Kitzsteinhorn in die neue Saison: Das Testportal Skiresort.de hat das Kitzsteinhorn in den Kategorien „Bestes Gletscherskigebiet“, „Snowpark“ und „Führendes Skigebiet bis 60 km Pisten“ zum Testsieger gekürt. Salzburgs höchste Sesselbahn, die „Eagle Line“, eine neue Funline sowie eine geführte Skitour auf über 2.600 Metern sorgen in der kommenden Saison schon ab Oktober für noch mehr Wintersportvergnügen.

Ideale Schneebedingungen beim dreifachen Testsieger bereits im Herbst

Das internationale Testportal www.skiresort.de zeichnet seit 18 Jahren die besten Skigebiete weltweit aus. In diesem Jahr profiliert sich das Gletscherskigebiet in drei Kategorien:
Das Kitzsteinhorn wurde in der Kategorie „Bestes Gletscherskigebiet“ zum Sieger gekürt. Österreichs erstes und traditionsreichstes Gletscherskigebiet konnte vor allem in den Bereichen Schneesicherheit, Lifte und Bahnen, Pistenpräparierung und Umweltfreundlichkeit punkten und wurde dafür jeweils mit der Höchstnote von fünf Sternen ausgezeichnet. Darüber hinaus tragen die Spezialangebote wie Freeride XXL Safety first und die drei Snowparks zum Spitzenergebnis bei. Das Gletscherskigebiet bietet von Oktober bis Frühjahr Schneesicherheit und perfekte Wintersportbedingungen. Die Gipfelwelt 3000, eine Erlebniswelt direkt an der Grenze zum Nationalpark Hohe Tauern, ermöglicht allen Winterfans ein Gipfel- und Naturerlebnis der besonderen Art.

Setup des Snowparks am Kitzsteinhorn

Das Kitzsteinhorn bietet drei Snowparks und eine Superpipe mit 160 m Länge und 6,6 m Höhe. Die Parks am Kitzsteinhorn werden von einer Shape-Crew täglich in Form gebracht, damit dem ultimativen Freestyle-Spaß auch sicher nichts im Wege steht. Damit hat sich das Gletscherskigebiet in der Kategorie bester „Snowpark“ durchgesetzt. Anfänger und Neugierige können im Easy Park Kitzsteinhorn ihre ersten Freestyles erproben, der Central Park lockt mit Rails und Kickern von mittel bis anspruchsvoll. Schon ab Oktober steht auf knapp 3.000 Metern Höhe der Glacier Park mit etwa 20 Hindernissen, sogenannten Obstacles, allen Könnerstufen die Möglichkeit offen, ihre Moves und Tricks auszubauen.
Und schließlich reiht das internationale Testportal das Kitzsteinhorn unter „Führendes Skigebiet bis 60 km Pisten“ ebenso ganz vorne ein. Vor allem die modernen und leistungsstarken Seilbahnen und Lifte, die Schneesicherheit bis in den Sommer hinein und die ausgezeichnete Pistenpräparierung haben die Tester überzeugt. Das Skigebiet hat bei Familien, Anfängern, Könnern und Freeridern jeweils überdurchschnittliche Punktwertungen erreicht.

02_Snowpark_c_MarkusRohrbacher_Gletscherbahnen_Kaprun_AGSalzburgs höchste Sesselbahn, mehr Pistenfläche und die neue „Eagle Line“ – Winter auf dem Kitzsteinhorn

Anfang Oktober, wenn es Frau Holle über 3.000 Meter das erste Mal richtig schneien lässt, startet das Gletscherskigebiet wieder in die neue Wintersportsaison. Voraussichtlich im November wird dann die neue Schmiedingerbahn in Betrieb gehen und für noch mehr Komfort am Kitzsteinhorn sorgen. Die 8er-Sesselbahn mit beheizten Sitzen und Wetterschutzhauben führt bis auf 2.776 Metern und wird somit auch Salzburgs höchstgelegene Sesselbahn. Die neue Bahn ersetzt die 1969 eröffneten Schmiedingerlifte. Durch den Wegfall der Schlepplifte werden die Pisten freier und weiter.
Auf der neuen „Eagle Line“ mitten im Skigebiet erleben große und kleine Wintersportler maximalen Fahrspaß. Steilkurven, kleine Sprünge und Spezialhindernisse heben wie ein Adler die Schwerkraft auf und den Adrenalinspiegel an.
Ergänzend zur neuen Schmiedingerbahn setzen die Kapruner Gletscherbahnen auch ihr mehrjähriges Pistenbau- und Beschneiungs-Ausbauprogramm fort. Die beschneibare Pistenfläche wird um zwei Hektar vergrößert und durch den Ausbau der Wasser- und Pumpleistung eine schnellere Beschneiung möglich sein.

1
2
TEILEN