Into The White – Hitsch Haller

Mit Bryan Fox, Curtis Ciszek, Christian Haller, Nils Mindnich & Seth Huot

Giro hat einige seiner Team-Fahrer für einen Team-Edit nach British Columbia geschickt. Curtis Ciszek, Nils Mindnich, Bryan Fox und Christian Haller haben – wie zu erwarten – erstklassige Arbeit abgeliefert.

Und genau deshalb gibt’s den Part von Hitsch jetzt noch einmal als eigenen Edit. Frisch abgemischt und mit einem geilen Soundtrack verpasst. Viel Spaß!

Into The White – Full Edit

Text: Christian Haller
„Der Heli-Trip in Kingfisher, British Columbia war mein erster und wird mir Zeit meines Lebens in Erinnerung bleiben. Bei diesem Team-Trip von Giro bekam ich die Gelegenheit, Teil einer wirklich guten Crew um Bryan Fox, Curtis Ciszek und Nils Mindnich zu sein. Und nicht nur die Fahrer waren oberste Liga, auch die Media-Crew mit Fotograf Adam Moran, Filmer Nathan Avila und Snowboard-Legende Seth Huot beinhaltete einige der Besten ihres Faches.

Hitsch im "White Room"
Hitsch im „White Room“

Spät im März machten wir uns für eine viertätige Mission mit Kingfisher Heliskiing Richtung British Columbia in Kanada auf. Ich vermute, mir spielte das Glück des Anfängers in die Hände, denn bei unserer Ankunft erwartete uns eine frische Lage Neuschnee samt vielsprechender Wettervorhersage für die kommenden Tage. Ich war nicht zum ersten Mal in British Columbia und wusste daher, welche Art von Gelände mich hier erwarten würde und dennoch wurde ich überrascht.

Hans Mindnich genießt die frische Lage Neuschnee
Hans Mindnich genießt die frische Lage Neuschnee

Ich bin im Schweizer Engadin aufgewachsen, einer der beliebtesten Freeride-Regionen des Landes. Ich lernte Snowboarden, indem ich tagein, tagaus die Sidehits meines Home-Resorts fuhr. Auch wenn ich mich in den letzten Jahren auf Halfpipe-Contests konzentriert habe, hatte ich stets den Antrieb, mein Backcountry-Snowboarden auszuweiten und zu verbessern. Mit diesem Trip eröffnete sich mir eine einmalige Gelegenheit, dieses Vorhaben in die Tat umzusetzen. Ich wollte zeigen, was ich konnte. Die Crew hieß mich vom ersten Tag an willkommen und ich fühlte mich wohl in dieser Runde. Sobald ich das Terrain erblickte und sah, wie einfach man mit dem Heli an die verschiedenen Spots kommen konnte, fühlte ich mich wie ein Kind in einem Süßwarenladen. Auf dem Gipfel eines Berges zu stehen ist etwas ganz anderes als am Inrun einer Halfpipe zu stehen. Du musst deine Line analysieren, dich für deinen Weg nach unten entscheiden, wie du mit dem Sluff umzugehen hast und vielleicht sogar schon, welchen Trick du wo machen willst und welche Features du in deine Line einbauen möchtest. Am letzten Tag des Trips, als wir Zeit für eine letzte Line hatten, hatten die anderen Jungs ihre Lines schon im Kopf, während ich verzweifelt noch am Suchen nach meiner war. Die länger werdenden Schatten drängten mich zu einer Entscheidung. Am Ende fand ich diese kleine Line, die mit einem Turn durch zwei Bäume begann, gefolgt von einem weiteren Turn in einer Rinne und endete mit einem ordentlichen Pillow Hop samt Method. Es gibt kein besseres Gefühl, als wenn etwas so funktioniert, wie du es dir vorgestellt hast. Ich bin ein konzeptioneller Mensch und daher begeistern mich solche Dinge umso mehr.

Bryan Fox untersucht unweit des Helis den kanadischen Luftraum
Bryan Fox untersucht unweit des Helis den kanadischen Luftraum

In vier Tagen lernte ich mehr, als ich mir je hätte vorstellen können. Es war unbezahlbar, mit jemandem wie Nate Avila arbeiten zu können, der mir bei der Auswahl verschiedener Lines half und sagte, was später im Video gut aussehen würde. Bryan und Curtis kannte ich bisher nur aus Snowboard-Videos. Diese beiden Jungs nun kennenlernen zu dürfen, war eine große Freude und bessere Unterhaltung hätte ich mir nicht wünschen können.
Ich muss zugeben, dass der letzte Run hinunter zum Heli, bei dem wir alle zusammen den Berg hinunterschossen, eines der spaßigsten Dinge war, die ich je auf einem Snowboard erlebt habe. Und natürlich freute ich mich, meinem guten Freund und Team-Manager von Giro Todd Kupke beim Snowboarden zuzusehen. Ich wurde sogar Zeuge eines echten ‚Tomahawk Todd‘! Kingfisher war wahrlich königlich und ich hoffe, bald zurückkehren zu können.“

Fotografie: Adam Moran
Film & Schnitt: Nathan Avila
Giro.com