Traurige Nachrichten von der Chill and Destroy-Tour: Nach 14 Jahren ist – vorerst – Schluss. Doch nicht ohne noch einmal gebührend auf die Pauke zu hauen. Und zwar mit dem Final Shred bei den Spring Classics!

Nach 14 Jahren ist Schluss mit der Chill and Destroy Tour! Mit dem FINAL SHRED am 22. April 2017 auf dem Kaunertaler Gletscher verabschiedet sich die Slopestyle-Tour. Vorerst! Wie bereits bei der späten Ankündigung der Chill and Destroy Tour 2017 im Januar zu bemerken war, konnte diesen Winter nur unter großen Bemühungen noch einmal eine Contest-Reihe stattfinden. Tour-Gründer und CaD-Chef Frank „Facy“ Knürr, wird sich nach mehr als 15 Jahren aus dem Event-Business zurückziehen. Nach insgesamt 14 Jahren CaD-Tour und mehr als 135 Slopestyle-Events ist somit (erstmal) Schluss. Umso mehr freuen wir uns, dass zum Ende der 14. Chill and Destroy Tour mit dem FINAL SHRED auf dem Kaunertaler Gletscher noch mal ein richtiger Kracher abgefeuert werden kann. Der dortige Funpark ist für seine top Qualität bekannt und wird somit garantiert ein würdiges Finale ermöglichen. Das genaue Setup wird in Kürze bekanntgegeben.

Der vorerst letzte große Streich der Chill and Destory-Tour: The Final Shred am Kaunertaler Gletscher
Der vorerst letzte große Streich der Chill and Destory-Tour: The Final Shred am Kaunertaler Gletscher

Der Rahmen der SPRING CLASSICS, bei denen das CaD-Finale als Auftakt-Contest am 22. April 2017 stattfindet, könnte nicht besser gewählt werden. THE FINAL SHRED bietet eine Plattform für Teilnehmer in den folgenen Kategorien: bei den Snowboardern sind es die Men, Girls, Kids U15 und Groms/Kids U12, die um Punkte und den Tagessieg fahren. Bei den Freeskiern können sich Men, Girls und Kids U12 um den Sieg battlen. Es wird also in allen Klassen spannend! Für die Gewinner gibt es neben Sachpreisen der Tour-Sponsoren PICTURE und TSG zudem auch ein Preisgeld in Höhe von insgesamt 1.000,- USD, welches auf die Hauptkategorien (SB-Men, Girls, Freeski-Men) aufgeteilt wird. Man darf sich also auf das große Finale freuen und wer weiß, vielleicht kommt ja der ein oder andere Rider vorbei, der in der Vergangenheit schon mit uns den Park gerockt hat und heute zu zu den großen Namen des Business gehört. In ihrer langjährigen Historie hat die Tour ja einige bekannte Namen hervorgebracht.

>> Mehr Infos zur Chill and Destroy Tour findet ihr hier.

TEILEN